Saubere Scheiben

Fenster putzen ohne Streifen: Wodka wirkt Wunder gegen Schlieren

Für einen guten Durchblick sollten Fenster regelmäßig geputzt werden. Ein Wodka-Trick kann dabei für ein streifenfreies Ergebnis sorgen.

Dortmund – Wer seine Fenster putzt, greift oft zu chemischen Reinigungsmitteln. Dabei gelten auch einige Hausmittel wie Wodka nicht nur als Wunderwaffe zum Wäschewaschen, sondern auch gegen schmutzige Scheiben. Das alkoholische Getränk kann somit in die Putzroutine einbezogen werden.

Fenster mit Hausmitteln putzen: streifenfreies Ergebnis durch simplen Wodka-Trick

Wer auf teure Chemiekeulen wie Glasreiniger verzichten möchte, kann sich stattdessen eigenes Putzmittel herstellen. Benötigt werden dazu lediglich drei Hausmittel: Wodka, Essig und Flüssigseife. In Kombination ergeben die Zutaten dann ein wahres Wundermittel zum Fensterputzen, wie Chip berichtet.

Dafür müssen eine Tasse Wodka, ein Viertelliter Essig sowie ein halber Teelöffel Flüssigseife in eine Sprühflasche gegeben und gut durchgeschüttelt werden. Das Gemisch kann dann anstelle eines herkömmlichen Glasreinigers genutzt werden. Bedeutet: Die Fensterscheiben können mit der Flüssigkeit eingesprüht und im Anschluss mit einem trockenen Tuch abgewischt werden.

Durch die Hausmittel-Mischung sollen die Fenster im Abschluss aber nicht nur sauber und streifenfrei sein. Denn der selbstgemachte Glasreiniger hat noch einen weiteren Vorteil (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Fenster putzen mit Hausmitteln: Wodka-Gemisch sorgt für wohlriechende Räume

Das Gemisch sorgt beim Fensterputzen für ein strahlendes Ergebnis und dank der Flüssigseife gleichzeitig für einen angenehmen Geruch im jeweiligen Zimmer.

Fenster werden mithilfe von Wodka streifenfrei.

Nach Angaben vonfrag-mutti.de“ können Verbraucher anstelle von Seife auch zu Pfefferminzöl greifen. Davon werden einige Tropfen in die Sprühflasche gegeben, bevor das Putzen der Fenster losgeht. Das Öl soll nicht nur für einen angenehmen Geruch sorgen, sondern auch Insekten wie Ameisen vertreiben.

Rubriklistenbild: © Westend61/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema