Ganz ohne Chemie

Fenster putzen ohne Streifen: Zwiebel wird zum Game Changer

Es kann ziemlich mühselig sein, die Fenster zu putzen. Mit einem Hausmittel geht es allerdings kinderleicht.

Dortmund – Dreckige Fenster sind nicht schön anzusehen und nehmen Verbrauchern die Sicht. Putzteufel können allerdings zu einem altbewährten Hausmittel greifen. Denn eine Zwiebel kann bei der richtigen Anwendung für streifenfreie und glänzende Scheiben sorgen.

Fenster putzen mit typischem Hausmittel: Zwiebel sorgt für streifenfreie Scheiben

Wer seine Fenster sauber haben möchte, muss beim Putzen nicht zwangsläufig zu Chemikalien greifen. Oftmals erweisen sich Hausmittel als Wunderwaffe gegen nervige Flecken. So können Verbraucher beispielsweise zu einer Kartoffel greifen, um Scheiben zu reinigen. Mit einer Zwiebel funktioniert es jedoch ebenfalls ganz leicht, wie der Youtube-Kanal Empfehlungsfuchs berichtet.

Um den Flecken auf der Fensterscheibe den Kampf anzusagen, wird lediglich eine Zwiebel benötigt, welche vor der Verwendung geschält und halbiert wird. Im Anschluss haben Verbraucher zwei Möglichkeiten, wie sie das Fenster mit einem Zwiebel-Trick reinigen können (mehr Service-News bei RUHR24).

Fenster mit Hausmittel putzen: Zwei Zwiebel-Tricks bewirken wahre Wunder bei der Reinigung

Bei dem ersten Lifehack müssen Verbraucher lediglich die halbe Zwiebel an der Fensterscheibe reiben. Wichtig ist dabei allerdings, dass die Innenseite genutzt wird. Im Anschluss sollen Verbraucher gründlich mit einem Küchentuch über die Scheibe gehen und sie dadurch nach dem Putzen noch einmal polieren.

Fenster können mithilfe einer Zwiebel geputzt werden.

Alternativ können Verbraucher die halbe Zwiebel in einen mit Wasser gefüllten Eimer legen. Nach einer 30-minütigen Einwirkzeit kann damit ganz normal das Fenster geputzt werden. Dazu benötigen Putzteufel lediglich einen Lappen, welcher vor dem Säubern mit dem Zwiebelwasser angefeuchtet wird.

Rubriklistenbild: © chutimakuanamon/Panthermedia/Imago; PPE/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema