Bild: dpa

Fenster putzen gehört sicherlich nicht zu unseren Lieblingsbeschäftigungen. Mal wird es streifig, mal bleibt es dreckig. Doch das muss gar nicht sein. Mit diesem einfachen Hausmittel werden sie wieder glasklar!

  • Zum Fenster putzen braucht ihr keine teuren Putzmittel oder besondere Lappen.
  • Es reicht ein Hausmittel, das ihr sicher alle zuhause habt.
  • Einfach etwas davon zum Putzwasser geben und eure Fenster werden streifenfrei!

Um eure Fenster wieder richtig sauber zu bekommen, braucht ihr keine teuren Lappen oder speziellen Reiniger. Es geht viel einfacher – und vor allem günstiger. Wetten, ihr habt das Wundermittel bereits zu Hause?

Fenster putzen mit Essig gegen die Streifen

Es steht meist in der Küche und kostet nur wenige Euro: weißer Essig. Hinzugefügt zum Putzwasser kann er wahre Wunder bewirken und eure Fenster werden endlich streifenfrei.

Denn wie nervig ist es bitte, wenn ihr stundenlang eure Fenster putzt, die Sonne drauf scheint und ihr erkennt hässliche Streifen? Das gehört mit Essig der Vergangenheit an! Und das Beste: Es reicht schon wenig für den gewünschten Effekt aus. Hier gibt es übrigens einen kleinen Service-Tipp, Wenn ihr Wissen wollt wie ihr in der Übergangszeit bedenkenlos Heizen könnt.

So funktioniert das Reinigen mit der Würzflüssigkeit

Wenn ihr Essig zum Fenster putzen einsetzen wollt, müsst ihr laut der Internetseite tippsundtricks.co nicht viel beachten. Ihr gebt einfach einen großzügigen Schuss weißen Essig in eine Sprühflasche und füllt diese anschließend mit warmem Wasser.

Im Anschluss könnt ihr den Mix ganz einfach auf eure Fensterscheiben sprühen und mit einem Microfasertuch drüber wischen. Wer auf Nummer sicher gehen will, nutzt statt eines Tuchs Zeitung. Damit wird es noch glänzender!

Wie euch Essig im Kampf gegen Schimmel im Bad helfen kann, lest ihr hier. Wer auch im restlichen Haus auf Chemie beim Putzen verzichten will, sollte diese Tipps und Tricks kennen, die schon Oma beherzigt hat.