Obst aus dem eigenen Garten

Erdbeeren vorziehen und anpflanzen: Tipps für eine reiche Ernte

Süß und frisch: Erdbeeren aus dem eignen Garten sind ein Genuss. Wir geben Tipps zur Aussaat.

Deutschland – Die Saison für frische Erdbeeren beginnt im Sommer: Erst Ende Mai reifen die ersten Früchte, doch im Juni und Juli ist es dann Zeit, für Erdbeertorte, Marmelade oder schlicht saftig-süße Erdbeeren, die frisch in den Mund wandern. Besonderen Genuss versprechen selbst gepflückte Erdbeeren, am besten aus dem eigenen Garten. Wer die im Sommer ernten möchte, sollte schon jetzt an die Aussaat denken.

PflanzeErdbeere
FamilieRosengewächse
HauptsaisonJuni, Juli

Erdbeeren aus dem eigenen Garten: So klappt es mit der Aussaat

Aktuell gibt es Erdbeeren vor allem aus gefrorene Früchte aus der Tiefkühle. Doch schon jetzt können Hobbygärtner mit der Aussaat der ersten Erdbeerpflanzen den Grundstein für eine reiche Erdbeerernte im Sommer legen. Je nachdem, welche Sorte im Garten gepflanzt wird, gilt es dabei einige Unterschiede zu beachten. Denn während einige Erdbeerpflanzen selbst Ableger bilden und immer neue Pflanzen bald das ganze Beet bedecken, bilden andere gar keine Ausleger.

Wie Mein schöner Garten erklärt, bilden Monats-Erdbeeren keine Ausläufer. Wer sie vermehren möchte, muss das – verbunden mit ein wenig Aufwand – selbst tun. Dafür sind die Früchte laut hausgarten.net aber umso robuster und kaum krankheitsanfällig. Außerdem tragen die Pflanze bei guter Pflege bis in den Herbst hinein Früchte (mehr Garten-Tipps auf RUHR24).

Von Juni bis Oktober können Monatserdbeeren im Gegensatz zu einmal tragenden Gartenerdbeeren immer wieder Früchte tragen. Zudem ist es auch nicht in jedem Garten von Vorteil, wenn sich die Erdbeerpflanze durch eigene Ableger im ganzen Garten ausbreitet. Montaserdbeeren werden am besten über Aussaat oder auch Teilung vermehrt.

Aussaat im eigenen Garten: Erdbeeren im Winter schon vorbereiten

Wer Monatserdbeeren selbst im Garten oder in Kübeln auf Balkon und Terrasse pflanzen will, sollte bereits im Winter, spätestens aber im März mit der Aussaat beginnen. Die Samen sind im Handel erhältlich, können laut Mein schöner Garten aber auch selbst gewonnen werden. Bei Zucchini ist das hingegen nicht der Fall. Selbst gewonnene Samen können für giftiges Gemüse sorgen.

Um Samen zu gewinnen, zerquetscht man reife Erdbeeren auf einem Küchenpapier und lässt das Fruchtfleisch mitsamt der an der Schale anhaftenden Samen gut trocknen. Anschließend zerbröselt man alles und trennt die Samen von den Fruchtstücken. Übrigens: Botanisch gesehen sind die Samen der Erdbeere gar keine Samen, sondern Nüsse. Erdbeeren demnach auch gar keine Beeren. Stattdessen zählt sie der Botaniker zu den Nuss-Früchten.

Zwischen Ende Januar und Mitte März können die Erdbeer-Samen dann in einer Aussaatschale mit frischer Anzuchterde verteilt werden. Da sie Lichtkeimer sind, sollten sie nicht mit Erde bedeckt werden – Samen also nur andrücken und gut anfeuchten.

Erdbeeren in den Garten pflanzen: Bis zur Ernte im Sommer dauert es seine Zeit

Anschließend die Schale mit einer durchsichtigen Haube oder Folie bedecken und an einen hellen Ort ohne direkte Sonne stellen. Die optimale Keimtemperatur liegt bei 20 Grad. Nach einigen Wochen (je nach Sorte dauert es mehr oder weniger lang), keimen die Samen.

Sobald die Keime fünf Blättchen ausgebildet haben, ist es Zeit für sie, in Einzeltöpfe umzuziehen. Dazu pikiert man die Pflänzchen laut Mein schöner Garten vorsichtig und setzt sie um. Im Mai können die Jungpflanzen können endlich etwas gedüngt und mit ausreichend Abstand zueinander (20 bis 30 Zentimeter) in den Garten gepflanzt werden. Bis die ersten Früchte geerntet werden können, dauert es dann aber noch einige Wochen.

Frische Erdbeeren: Für viele ein Genuss! Wer sie im Sommer ernten will, sollte im März mit der Aussaat beginnen.

Besonders gut eignen sich laut der Gartenexperten Sorten wie „Bowlenzauber“ und „Rügen“. Die Früchte diese Sorten schmecken dank ihres Wald-Erdbeer-Aroma besonders gut. Die Sorte „Fresca“ bildet größere Früchte. Wer doch lieber eine Sorte pflanzen will, die selbst Ausleger bildet, sollte zur „Elan“-Erdbeere greifen.

Wer große Erdbeerpflanzen direkt in den Garten setzen möchte, sollte das schon im Juli und August tun. Um gut anzuwachsen, brauchen Erdbeeren die Wärme des Sommers. Im folgenden Jahr tragen die im Sommer gepflanzten Erdbeeren dann erstmals Früchte. Den größten Ertrag liefern Erdbeeren laut NDR aber erst im zweiten und dritten Jahr.

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema