Für das ganze Jahr

Erdbeeren haltbar machen: Eiswürfel-Trick sorgt für lange Freude 

Erdbeeren lassen sich ganz einfach einfrieren. Mit einigen Tricks sind die süßen Früchte dadurch bis zu einem Jahr lang haltbar.

Dortmund – Im Kühlschrank halten sich Erdbeeren meist nur einige Tage, bis sie anfangen, zu schimmeln. Wer länger etwas von den beliebten Früchten haben möchte, sollte sie deshalb einfrieren. Dies gelingt bereits in wenigen Schritten.

FruchtErdbeere
FamilieRosengewächse
OrdnungRosenartige

Erdbeeren einfrieren: Mit diesen Tricks werden die Früchte haltbar

Erdbeeren sollte man richtig lagern, oder sie zwei Tage nach dem Pflücken einfrieren. Doch davor müssen Verbraucher unbedingt die Exemplare mit Druckstellen aussortieren, wie Brigitte berichtet.

Zudem sollte man sich vorher im Klaren sein, dass das Obst nach dem Auftauen matschig sein wird. Zum Kuchenbacken eignet es sich daher nicht, doch stattdessen können Erdbeer-Liebhaber daraus Marmelade, leckeres Erdbeereis oder andere süße Nachspeisen kreieren.

Nach dem Aussortieren geht es dann an das Waschen der Erdbeeren. Diese sollten unter einem leichten Wasserstrahl gesäubert werden, damit sie nicht beschädigt werden. Im Anschluss können die Beeren abtropfen und die Strünke entfernt werden. Um sie richtig trocken zu bekommen, hilft oft auch das vorsichtige Abtupfen mit einem Tuch (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Erdbeeren selbst einfrieren: Deshalb ist der Schockfrost vorteilhaft

Danach kann man die Erdbeeren zuckern, denn das verlängert die Haltbarkeit zusätzlich. Dafür werden 500 Gramm Zucker in einem Liter kochenden Wasser aufgelöst und über die Früchte gegossen. Den Sirup über den Früchten soll man danach vollständig abkühlen lassen.

Im Anschluss können Verbraucher die Früchte schockfrosten, dieser Schritt ist allerdings nicht zwingend notwendig. Er verhindert lediglich, dass die gefrorenen Erdbeeren nicht zusammenkleben. Dafür wird das Obst zunächst mit etwas Abstand nebeneinander auf einen Teller gelegt. Dieser kommt dann für einige Stunden in das Gefrierfach, sodass die Früchte später einzeln portionierbar sind.

Erdbeeren richtig einfrieren: Als Ganzes oder als Püree möglich

Als Letztes werden die Beeren dann in einen Gefrierbeutel oder einen anderen beliebigen Behälter umgefüllt und in das Tiefkühlfach gelegt. Dort sind sie etwa acht Monate haltbar, wenn sie nicht gezuckert sind. Gezuckerte Erdbeeren halten hingegen sogar bis zu ein Jahr lang.

Erdbeeren sind sehr empfindlich.

Da die Erdbeeren nach dem Auftauen sowieso matschig sind, können sie auch direkt als Püree eingefroren werden. Dafür werden sie nach dem Waschen püriert und mit Puderzucker gesüßt. Danach können sie beispielsweise in einen Eiswürfelbehälter gefüllt und eingefroren werden. Wer möchte, kann sie im Anschluss sogar für das Kühlen von verschiedenen Getränken nutzen. Doch auch andere Obstsorten eignen sich hervorragend für Eiswürfel, wie 24garten.de weiß.

Rubriklistenbild: © Francis Dean/Dean Pictures/Imago

Mehr zum Thema