Auch vegan möglich

Rezepte an Weihnachten: Eierlikör und Eierpunsch einfach selber machen

Rezepte für Eierlikör und Eierpunsch gibt es wie Sand am Meer. Mit diesen Tipps kann man die Klassiker einfach selber machen.

Deutschland - Die Weihnachtszeit rückt immer näher und trotz Coronavirus-Pandemie sind viele bereits in Adventsstimmung oder überlegen sich, wie sie den Advent schöner gestalten können. Selbstgemachter Eierpunsch könnte dabei helfen.

Rezept für Eierpunsch und Eierlikör: Statt auf Weihnachtsmarkt zu Hause genießen

Denn auf Weihnachtsmärkte und die meisten Feierlichkeiten muss man in diesem Jahr verzichten. Weihnachtliche Stimmung lässt sich aber auch ohne erzeugen. Etwa mit weihnachtstypischen Köstlichkeiten.

Eierlikör und Eierpunsch gehören in der Weihnachtszeit zu den beliebtesten Heißgetränken. Mit einem Rezept lässt sich beides ganz einfach selbst gemacht und zu Hause genießen. Außerdem ist selbstgemachter Eierlikör auch ein tolles Geschenk. Genauso einfach wie Eierlikör lässt sich übrigens auch Glühwein zu Hause selber machen.

Eierlikör oder Eierpunsch selber machen: Mit diesem Rezept geht es ganz einfach

Das Praktische: Der Likör ist gleichzeitig auch die Basis für den Eierpunsch. Wer Eierlikör selbst macht, kann also im Handumdrehen auch das Heißgetränk daraus zaubern. Wichtig bei einem guten Eierlikör sind vor allem die namensgebenden Eier und die Wahl des jeweiligen Alkohols.

Wer Angst vor Salmonellen hat, sollte eine Zubereitungsvariante wählen, die mit Hitze funktioniert, so wie bei unserem Rezept. Bei dem Alkohol kann man zwischen Rum, Wodka oder auch Korn wählen. Mit Wodka wird der Eierlikör etwas „mundiger“, mit Rum und Korn laut Servus Magazin eher kräftig. Für etwa 900 Milliliter Eierlikör braucht man:

  • Sechs Eigelbe (Größe M)
  • eine Vanilleschote
  • 150 Gramm Zucker
  • 300 Gramm Sahne
  • 150 Milliliter weißer Rum oder Wodka oder Korn
  • Wer den Eierlikör zähflüssiger und noch cremiger mag, ersetzt die Sahne durch 250 ml Kondensmilch (circa 10 Prozent Fettgehalt).

Rezept für Eierlikör: So geht es Schritt für Schritt

Zuerst kommen die Eigelbe in eine Schüssel. Die Vanilleschote wird längs aufgeschnitten, damit das Mark herausgeschabt werden kann. Diese wird dann mit dem Zucker und den Eigelben gegeben, aber noch nicht vermengt.

Bevor es zum nächsten Schritt geht, sollte man am besten ein Gefäß zum Abfüllen des Eierlikörs bereitstellen. Für dieses Rezept eignen sich beispielsweise 3 Flaschen à 300 Milliliter. Außerdem sollte man einen Topf mit Wasser für ein Wasserbad aufsetzen.

Auf dieses wird die Schüssel mit den Eiern und dem Zucker nämlich im nächsten Schritt platziert und erst darüber mit einem Schneebesen schaumig geschlagen. Anschließend kommen Alkohol und Sahne hinzu, die Zutaten werden dann nochmals vier Minuten unter Rühren erhitzt.

Die homogene Masse kann dann in die sauberen Flaschen abgefüllt werden. Kühl aufbewahrt soll der selbstgemachte Eierlikör laut Einfach backen etwa acht Wochen halten (mehr Rezepte und Ideen für Weihnachten auf RUHR24.de).

Auch vegan möglich: Eierlikör mit diesem Rezept selbst machen

Eier gehören zum Eierlikör wie der Apfel zum Apfelkuchen. Doch wer sich vegan ernährt oder eine Unverträglichkeit hat, muss nicht auf die cremige Nascherei verzichten. Auch rein pflanzlich gibt es ein einfaches Rezept. Dafür braucht man laut Utopia:

  • 400 Milliliter veganen Vanillepudding (gekauft oder selbstgemacht)
  • 200 Milliliter weißen Rum oder Wodka oder Korn
  • 50 Gramm Rohrzucker
  • 2 Zentiliter Cointreau
  • eine Prise Salz oder schwarzes Salz
  • optional: eine Prise Kurkuma (für die Farbe)
  • auch hier passt eine Vanilleschote gut

Rezept für Eierlikör und Eierpunsch: So gelingt es auch vegan

Das Rezept für veganen Eierlikör funktioniert noch einfacher: Alle Zutaten werden zusammen in ein hohes Gefäß gegeben oder direkt in einen Standmixer gegeben und püriert, bis eine einheitliche Flüssigkeit entsteht. Aus diesem Rezept sollten etwa 700 Milliliter veganer Eierlikör entstehen, dieser lässt sich auch ganz einfach in Eierpunsch umwandeln.

Die Zubereitung ist hier allerdings identisch zu der klassischen Variante von Eierlikör. Das braucht man laut Verpoorten für den Eierpunsch:

  • 500 Milliliter Eierlikör (klassisch oder vegan)
  • ein Liter halbtrockener Weißwein
  • ein Esslöffel fein gekörnter brauner Kandis
  • Zimt nach Geschmack

Eierpunsch mit eigenem Eierlikör zu Hause genießen: einfaches Rezept

Als Erstes kommen der Zucker und der Eierlikör in einen großen Topf und werden bei mittlerer Stufe langsam und unter ständigem Rühren erwähnt. Dann kommen Weißwein und Zimt hinzu, man kann auch etwa Kardamom hinzugeben.

Die gesamte Masse wird schlagend weiter erwärmt, bis sie einmal aufkocht. Nun sollte sich ein feiner, weißlicher Schaum gebildet haben, der sich dann mit einer Suppenkelle (samt Punsch) einfach in Gläser füllen lässt. Der Eierpunsch sollte heiß serviert werden, da sich der Schaum nur etwa 10 Minuten hält.

Rubriklistenbild: © Arne Immanuel Bänsch/dpa