Gesundheitsgefahr

Eier-Rückruf bei Rewe: Salmonellen-Alarm in mehreren Chargen

Aktuell sind Eier von einem Rückruf betroffen. Bei einer Kontrolle wurden Salmonellen in mehreren Chargen nachgewiesen. Es droht Gesundheitsgefahr.

Dortmund – Als Spiegelei, Rührei oder in Backrezepten: Eier gehören in vielen Haushalten zur Grundausstattung in der Küche. Aktuell ruft ein Vertreiber allerdings mehrere Chargen zurück – wegen des Verdachts auf Salmonellen. Die Ekel-Bakterien kommen aber nicht nur in Eiern oder Fleisch vor: Auch Mehl wird derzeit wegen Salmonellen zurückgerufen.

Warnung vor Eiern: Aktueller Rückruf wegen Salmonellen

Die DANÆG A/S, Dänemark informiert über den Rückruf von mehreren Chargen Eiern. Während einer Qualitätskontrolle wurde der Verdacht auf Salmonellen festgestellt. Die Produkte sind unter anderem bei Rewe erhältlich und werden vor allem in Norddeutschland vertrieben (mehr Rückrufe und Warnungen bei RUHR24 lesen).

Betroffen sind folgende Produkte:

  • DANÆG Große Freiheit 6 Stck
    EAN 5701105522668
    Identifikationsnummer: 1DK081131
  • DANÆG Frei 10 Stck.
    EAN 5701105526154
    Identifikationsnummer: 1DK081131
  • DANÆG Galina Freilandeier 6 Stck.
    EAN 5701105526925
    Identifikationsnummer: 1DK081131
  • Bei allen Ausführungen der Eier sind folgende Mindesthalbarbeitsdaten (MHD) betroffen: 01.11.2021 , 03.11.2021 , 05.11.2021. , 08.11.2021. , 10.11.2021. , 11.11.2021. , 12.11.2021. , 15.11.2021

Eier im Rückruf: Mehrere Chargen mit Salmonellen belastet

Von dem Verzehr der betroffenen Eier wird dringend abgeraten. Salmonellen können neben Unwohlsein auch Erbrechen, Durchfall und Fieber auslösen. Besteht der Verdacht auf Salmonella-Bakterien sollten Verbraucher umgehend einen Arzt aufsuchen und diesen auf den Verzehr von möglicherweise belasteten Lebensmitteln hinweisen. Bei Kleinkindern, immungeschwächten und älteren Personen können die Symptome außerdem stärker ausfallen.

Die DANÆG A/S, Dänemark hat bereits reagiert und die betroffenen Eier aus dem Verkauf genommen. Kunden, die sie bereits gekauft haben, können die Eier in der jeweiligen Verkaufsstätte zurückgeben. Das Geld wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Verbraucheranfragen beantwortet die Firma DANÆG A/S werktags von 8 bis 16 Uhr unter der +45 73261600 (Dänemark) oder per E-Mail via danaeg@danaeg.dk.

Immer mehr Rückrufe: Das steckt dahinter

Immer häufiger kommt es dazu, dass Produkte zurückgerufen werden. Allerdings liegt das nicht an der schlechten Qualität – grundsätzlich sind die Standards in Deutschland weiterhin hoch.

Hersteller stehen aber schlecht stärker in der Pflicht als früher. Jährlich werden über 500.000 Betriebe der rund 1,2 Millionen in der Lebensmittelbranche registrierten Unternehmen kontrolliert. Bei der Vermutung, dass Gefahr von einem Produkt ausgehen könnte, muss die zuständige Behörde umgehend informiert werden.

Rubriklistenbild: © Malte Christians/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema