Edeka ruft Wurst zurück - gefährlicher allergischer Schock möglich!

+
Edeka

Edeka ruft Wurst zurück. Das Produkt kann allergische Reaktionen auslösen und wurde in vielen deutschen Bundesländern verkauft. Hier die Infos.

Edeka ruft eine Sorte Schinkenwurst seiner Eigenmarke Gut & Günstig zurück. Der Grund: Das Produkt könnte allergische Reaktionen hervorrufen.

  • Edeka ruft Wurst zurück.
  • Sie kann allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Das Produkt wurde in elf deutschen Bundesländern verkauft.

Kaum eine Woche vergeht ohne Rückrufe. Zuletzt hat Netto eine Wurst zurückgerufen, weil Erstickungsgefahr drohte. Auch bei Aldi gab es einen Rückruf: Dort wurden Plastikteile in Schokokeksen gefunden. Nun istEdeka dran - und ruft ebenfallsWurst zurück.

Falsche Edeka-Wurst in der Verpackung

Wie Edeka mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen derBockwurst fälschlicherweise die Käse-Variante befindet.

Besonders fatal für Lebensmittel-Allergiker: Die im Käse enthaltenen Allergene Milch und Milchbestandteile nicht nicht angegeben.

Dieses Produkt ist betroffen

Von dem Rückruf betroffen ist die "Delikatess Schinken Bockwurst" der Edeka-Eigenmarke Gut & Günstig in der 400-Gramm-Packung. Wichtig: Nur Verpackungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 13. August 2019 und der Veterinärkontrollnummer "DE BW 03333 E" (siehe Packungsrückseite) sind betroffen.

Die Wurst wurde in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft.

Edeka hat umgehend reagiert

Nachdem feststand, dass sich falsche Wurst in den Verpackungen befindet, hat Edekaumgehend reagiert. Der Einzelhändler hat das Produkt vorsorglich aus dem Handel genommen. Kunden, die die Wurst gekauft haben, können diese auch ohne Kassenbon in allen Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Anfragen von Verbrauchen nimmt der Edeka-Kundenservice unter der kostenlosen Rufnummer 08 00/3 33 52 11 (montags bis sonntags von 10 bis 20 Uhr) oder unter der Mailadresse info@edeka.de entgegen. Allerdings versichert das Unternehmen: "Wer nicht allergisch ist, kann die Produkte problemlos genießen."

Das machen Allergene im Körper

Für Nicht-Allergiker sind die enthaltenen Allergene in der Edeka-Wurst kein Problem. Wer auf Milch und Milchbestandteile reagiert, sollte aber vorsichtig sein. Sie können nämlich allergische Reaktionen auslösen:

Schwellungen im Mund-, Nasen- und Rachenraum, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemwegs- und Hautreaktionen sowie Gelenkerkrankungen. Im schlimmsten Fall droht sogar ein anaphylaktischer Schock.

Übrigens sind nicht nur Speisen von Produktrückrufen betroffen, auch Getränke sind betroffen. Bei Kaufland wurde jetzt die beliebte K-Classic Apfelschorle zurückgerufen.