Bild: dpa

Edeka ruft derzeit Natur-Kausnacks für Hunde aus seinem Sortiment zurück. Laut Angaben des Herstellers wurden in einzelnen Produkten Salmonellen nachgewiesen.

  • Der Rückruf betrifft Natur-Kausnacks für Hunde.
  • Die Hunde-Snacks werden bei Edeka, Marktkauf und Netto verkauft.
  • Salmonellen können sowohl für den Hund als auch für den Halter gesundheitsschädigend sein.

Nachdem es gestern (3. September) und heute (4. September) bereits einen Rückruf bei Lidl und Netto gab, ruft nun die Supermarkt-Kette Edeka ein Produkt für Hunde aus dem Sortiment zurück.

Rückruf: Verdacht auf Salmonellen bei Edeka-Produkten für Hunde

Laut des Portals produktwarnung.eu informiert die Firma Nutraferm Petfood GmbH derzeit über den Rückruf verschiedener Natur-Kausnacks für Hunde. Von dem Rückruf betroffen sind verschiedene Hähnchenhälse und Schweineohren.

+++ Mega-Rückruf bei Fressnapf – Hundefutter mit Metall und Salmonellen verunreinigt! +++

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, habe man im Rahmen von Untersuchungen bei einzelnen Mustern der Artikel Salmonellen nachgewiesen. Der Verzehr von betroffenen Hunde-Snacks kann bei den Tieren unter anderem Durchfall und Erbrechen auslösen.

Die Inkubationszeit beträgt in der Regel 48 Stunden. Es ist besondere Vorsicht geboten, da auch für die Hundehalter Infektionsgefahr besteht.

Diese Artikel sind vom Edeka-Rückruf betroffen:

EDEKA Hähnchenhälse im 100g-Beutel“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.12.20, Chargennummer 1406. Und: „EDEKA Schweineohren 2 Stück“ mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 02.02.21, Chargennummer 0108.

Beide Produkte wurden überwiegend über Edeka und Marktkauf vertrieben.

Ein weiteres Produkt, das ebenfalls von dem Rückruf wegen des Verdachts auf Salmonellen betroffen ist, sind die „Pablo Schweineohren 2 Stück“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.02.21 , Chargennummer 030819. Der Hunde-Snack wurde allerdings ausschließlich bei Netto verkauft.

Kunden bekommen Einkaufspreis erstattet

Kunden die die betroffenen Artikel bei Edeka, Marktkauf oder Netto gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises.