Vorsicht beim Einkauf

Edeka und Kaufland: Mega-Rückruf von zahlreichen Produkten

Eine Kaufland-Filiale in Bergkamen und ein Warnzeichen
+
Bei Kaufland gibt es aktuell einen großen Rückruf.

Die Supermärkte Kaufland und Edeka warnen aktuell vor dem Verzehr bestimmter Salate. Mehrere Marken sind von dem Rückruf betroffen.

Deutschland - Beim nächsten Einkauf sollten Kunden genau hinschauen. Aktuell gilt es besonders, bei einigen Fertig-Produkten wachsam zu sein. Andernfalls könnte der Verzehr ungewollte Konsequenzen haben.

SupermarktKaufland
HauptsitzNeckarsulm
Gründung1984, Neckarsulm
VorgängerReal

Mega-Rückruf bei Kaufland und Edeka: Mehr als 15 Produkte betroffen

Bis Weihnachten dauert es nicht mehr allzu lange. Kartoffelsalat mit Würstchen gilt in zahlreichen Familien als Klassiker. Im Alltag ist das Gericht ebenso beliebt wie die Variante mit Nudeln statt Kartoffeln. Doch dabei sollte man aktuell lieber nicht auf die Fertig-Variante zurückgreifen.

Für mehrere Sorten gibt es momentan einen großen Rückruf in den Supermärkten. Betroffen davon sind sowohl Kaufland als auch Edeka und Marktkauf. Die Warnung gilt für Artikel der Marke Homann sowie für Produkte der Marke K-Classic. Bestimmte Fertig-Salate von „Gut & Günstig“ sollten ebenfalls besser nicht verzehrt werden.

Durch „vereinzelt auftretende Hefen“ könne das Produkt schneller verderben, teilt Kaufland im Produkt-Rückruf mit.

Kaufland warnt vor Fertig-Gerichten - zahlreiche Homann-Produkte sind bedenklich

Daher bittet Kaufland seine Kunden, genau zu überprüfen, die bereits gekauften Feinkostsalate auf ihre Angaben zu überprüfen. Denn eine mögliche Gefahr bieten nur bestimmte Artikel (weitere Rückrufe und Warnungen bei RUHR24).

Große Leser-Umfrage bei RUHR24

RUHR24 will es wissen. Wir rufen dich auf, uns deine Meinung zu sagen. Am besten direkt bei der Umfrage mitmachen und sich am Ende noch die Chance auf einen Gewinn sichern.

Die verschiedenen fertig gemischten Salate der Marke Homann sollten bei folgenden Übereinstimmungen in der nächsten Filiale von Kaufland oder Edeka zurückgegeben werden:

  • HOMANN Nudelsalat italienischer Art (400g)
    MHD: 18. November 2021 und 23. November 2021
    Charge: 10654702 und 10653755
    EAN: 4030800038367
  • HOMANN Nudelsalat italienischer Art (200g)
    MHD: 19. November 2021 und 23. November 2021
    Charge: 10654757 und 10655952
    EAN: 4030800039043
  • HOMANN Feiner Nudelsalat (400g)
    MHD: 18. November 2021 und 23. November 2021
    Charge: 10654703 und 10653756
    EAN: 4030800038138
  • HOMANN Pikanter Nudelsalat (375g)
    MHD: 16. November 2021 und 21. November 2021
    Charge: 10654704 und 10653758
    EAN: 4030800040636
  • HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (400g)
    MHD: 14. November 2021, 19. November 2021 und 20. November 2021
    Charge: 10653720 und 10656129 und 10653757
    EAN: 4030800038190
  • HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (200g)
    MHD: 16. November 2021 und 20. November 2021
    Charge: 10654759 und 10655749
    EAN: 4030800038688
  • HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (800g)
    MHD: 21. November 2021
    Charge: 10656252
    EAN: 4030800040452
  • HOMANN Feiner Pellkartoffelsalat mit Ei & Gurke (1kg)
    MHD: 14. November 2021 und 19. November 2021
    Charge: 10655089 und 10655603
    EAN: 4030800040438
  • HOMANN herzhafter Kartoffelsalat mit Speck und Zwiebeln (400g)
    MHD: 14. November 2021
    Charge: 10653719
    EAN: 4030800038329
  • HOMANN milder Geflügelsalat (150g)
    MHD: 20. November 2021
    Charge: 10654749
    EAN: 4030800039210
  • HOMANN fruchtiger Geflügelsalat Hawaii (150g)
    MHD: 20. November 2021
    Charge: 10654750
    EAN: 4030800038718
  • HOMANN milder Eiersalat (150g)
    MHD: 22. November 2021
    Charge: 10654752
    EAN: 4030800053483
  • HOMANN feiner Thunfischsalat (150g)
    MHD: 18. November 2021
    Charge: 10654751
    EAN: 4030800039258
  • HOMANN milder Fleischsalat (200g)
    MHD: 19. November 2021
    Charge: 10654754
    EAN: 4030800038817

Kunden, die solche Artikel bereits Zuhause haben, sollten diese besser nicht mehr verzehren. Beim Umtausch der Ware erstattet der Supermarkt den Kaufpreis auch ohne Vorlage einer Quittung.

Rückruf auch bei Edeka - Hersteller warnen vor Verzehr von Fertig-Salaten

Das gilt auch für drei Fertig-Produkte der Marke „Gut & Günstig“. Folgende Kartoffelsalate und der Nudelsalat sollten ebenfalls besser zurückgegeben werden. Die aufgeführten Artikel seien vor allem bei Edeka und Marktkauf erhältlich.

  • Gut & Günstig Nudelsalat (400g)
    MHD: 22. November 2021
    Charge: 10653750
    EAN: 4311501698396
  • Gut & Günstig Kartoffelsalat mit Sahne, Ei & Gurke (400g)
    MHD: 21. November 2021
    Charge: 10653759
    EAN: 4311501698457
  • Gut & Günstig Kartoffelsalat mit Ei & Gurke (1 kg)
    MHD: 22. November 2021
    Charge: 10655583
    EAN: 4311501660454

Auch hier gilt, dass Kunden keine Quittung vorzeigen müssen, um den Kaufpreis zurückzuerhalten. Die einfache Rückgabe der Ware reicht aus.

Nudelsalat nicht essen - Kaufland startet Rückruf für Eigenmarke K-Classic

Der aktuelle Rückruf gilt aber auch für ein Produkt der Eigenmarke K-Classic, die bei Kaufland erhältlich ist. Auch hier sollten Kunden daher überprüfen, ob die Angaben der Produkte Zuhause mit denen vom Rückruf übereinstimmen. Vorsicht ist geboten beim K-Classic Nudelsalat in der 400 Gramm Größe.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bei dem bedenklichen Artikel ist der 22. November und die Chargennummer lautet 10655116. Dazu hat die Ware, vor der aktuell gewarnt wird, die International Article Number (EAN) 4063367004636. Diese Angaben sollten auf der Verpackung zu finden sein.

Der Nudelsalat von Kaufland ist Teil eines aktuellen XXL-Rückrufes in Deutschland.

Kaufland entschuldigt sich im Namen der Homann Feinkost GmbH. Bei Fragen erhalten Kunden unter der Telefonnummer +49 81 61 - 17 26 00 oder der Mailadresse verbraucherservice@homann.de Hilfe und weitere Hinweise.

Video: Warum es in Deutschland immer wieder Rückrufe gibt

Rückrufe wie die bei Kaufland und Edeka sind mittlerweile kein Einzelfall mehr. Zudem sind zwar häufig Lebensmittel betroffen, aber auch andere Waren können eine Gefahr darstellen. So hat Sportartikel-Händler Decathlon kürzlich einen Rückruf gestartet, um die Kunden vor der Verwendung eines Schwimmartikels zu warnen.

Hinweis: In einer vorherigen Version dieses Textes hat RUHR24 fälschlicherweise behauptet, dass es durch den Verzehr der oben genannten Produkte zu einer Lebensmittelvergiftung kommen könnte. Die Textpassagen dazu wurden nachträglich entfernt. RUHR24 bittet, diesen Fehler zu entschuldigen.

Mehr zum Thema