Bild: RUHR24

Die führenden Drogeriemärkte dm und Rossmann hatten erst kürzlich Cannabis-Produkte, unter anderem eine Kaugummi-Sorte aus dem Sortiment genommen. Der Grund: Sie enthalten CBD-Öle. Doch nun kommt die überraschende Wendung.

Der ursprüngliche Grund, warum dm die Produkte wieder aus dem Sortiment nahm war, dass unklar ist, ob die Cannabis-Kaugummis und andere Produkte überhaupt legal sind. Das berichtet Chip. Deshalb verhängten dm und Rossmann zuletzt einen Verkaufsstop der Produkte.

Gegenüber Chip bestätigte eine Sprecherin von dm aber nun, dass das Unternehmen ein 5-Prozent-CBD-Öl sowohl online als auch in den Filialen wieder anbietet. Rossmann äußerte sich zum erneuten Verkauf bislang nicht.

dm: Deshalb ist der Verkauf von CBD-Produkten kritisch

Die entsprechenden Artikel von dm und Rossmann enthalten das Cannabidiol-Öl, kurz CBD. Dieses Öl wird durch die weibliche Hanfpflanze gewonnen und soll beruhigend wirken.

Für die berauschende Wirkung des Cannabis ist allerdings das sogenannte THC verantwortlich. Das ist in den Kaugummis und Ölen von dm jedoch nicht oder nur in minimalen Mengen enthalten. CBD hat keine psychoaktive Wirkung.

Allerdings ist die Wirkung von CBD noch nicht vollständig erforscht. Vor allem in Verbindung mit anderen Medikamenten, zum Beispiel Mitteln gegen Epilepsie, sind die Effekte auf den Körper noch nicht klar.

Aktuelle Top-Themen:

Daher ist der Verkauf der Produkte mit CBD rechtlich in einer Grauzone. Der Drogeriemarkt dm verkauft die Kaugummis, die den Wirkstoff enthalten, deshalb weiterhin.

Auch andere Händler präsentierten erst kürzlich verschiedene Produktarten dieser Form auf der Hanfmesse in Dortmund.