Bild: dpa

Erst vor kurzem haben dm und Rossmann für Aufsehen gesorgt, als sie Produkte mit dem Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD) in ihr Sortiment aufgenommen haben. Aber damit ist jetzt schon wieder Schluss. Es haben sich Fragen nach der Legalität aufgetan.

Die Produkte mit dem Hanf-Inhaltsstoff Cannabidiol wurden erst kürzlich in den Drogeriemärkten eingeführt. Aber nach vermehrten Razzien in Hanfshops haben sich scheinbar juristische Fragen aufgetan.

CBD-Öle befinden sich in Grauzone – dm und Rossmann gehen auf Nummer sicher

Wie der Stern berichtet, ist die Rechtslage nicht eindeutig, der Verkauf der CBD-Öle befindet sich in einer rechtlichen Grauzone. Das habe die Drogerie-Riesen dm und Rossmann wohl dazu bewegt doch lieber auf Nummer sicher zu gehen.

Laut deutschem Gesetz sind Cannabis-Produkte mit einem THC-Gehalt von über 0,2 Prozent illegal. THC ist die psychoaktive Substanz der Cannabis-Pflanze.

Nicht alle CBD-Produkte sind betroffen

Allerdings sind nicht alle Produkte betroffen. Nur die Öle sind von dem Verkaufs-Stopp betroffen. Andere Produkte mit dem Wirkstoff Cannabidiol – wie die Kaugummis von dm – werden weiterhin verkauft.

Aktuelle Top-Themen:

Viele Kunden werden über diese Entscheidung der Drogeriemärkte wahrscheinlich bedauern. Der Inhaltsstoff Cannabidiol soll ein wahres Wundermittel sein. Der Wirkstoff soll entspannend wirken, Schmerzen lindern und gegen Übelkeit helfen.