Drogerie erweitert Angebot

dm: Neuer Service erfreut die Kunden - es geht um Bargeld

+
dm führt das Abheben von Bargeld an der Kasse ein. 

dm hat für seine Kunden einen neuen Service und erfreut damit eine ganz spezielle Gruppe. Es geht um Bargeld. Hier die Infos.

  • dm bietet seinen Kunden einen neuen Service an.
  • Kunden können ab sofort Bargeld an der Kasse abholen. 
  • Doch im Vergleich zur Konkurrenz gibt es einen entscheidenden Unterschied. 

Dortmund - Bei Lidl funktioniert es. Bei Aldi, Rewe, Penny und Netto geht es schon länger. Jetzt zieht auch die Drogeriekette dm nach. Kunden können ab sofort Bargeld an der Kasse bei ihrem Einkauf abholen. Das berichtet RUHR24.de*.

dm: kostenloses Abholen von Bargeld ist jetzt beim Drogeriemarkt möglich

"Es ist ein besonderer Service", schreibt dm in der offiziellen Pressemitteilung vom 30. Januar. In allen Filialen der Drogeriekette in Deutschland ist das Abheben von Bargeld ab sofort und kostenfrei möglich.  

Jeder kann mit einer Girocard bis zu 200 Euro in den Filialen abholen. "Wir möchten unsere Leistungen in den dm-Märkten stets weiterentwickeln, um noch kundenfreundlicher zu sein", so Geschäftsführer Martin Dallmeier

Bargeld abholen: dm bietet den Kunden im ländlichen Raum eine zusätzliche Möglichkeit 

Das kommt vor allen Dingen Kunden aus dem ländlichen Raum zu Gute. Denn zahlreiche Bankfilialen schließen. Menschen müssen immer längere Wege auf sich nehmen, um an einen Geldautomaten zu kommen. 

"Mit mehr als 2000 dm-Märkten sind wir nah an den Menschen. Gerade für Kunden im ländlichen Raum, aber auch für die steigende Zahl von Direktbankkunden bietet dieser Service einen spürbaren Mehrwert", so Martin Dallmeier. 

dm: Es gibt einen entscheidenden Unterschied beim Bargeld abholen 

Im Vergleich zu dem erst kürzlich eingeführten Service bei Lidl und Aldi, ist die Methode bei dm aber noch viel einfacher und kundenfreundlicher. Die Kunden bei den Discounter-Supermärkten müssen im Vergleich zu dm einen Einkaufswerterreichen. 

Das B argeldabheben bei Lidl und Aldi ist bei einem Mindesteinkaufswert von 5 Euro möglich. Andere Konkurrenten haben inzwischen den Mindesteinkaufswert auf 10 Euro gesenkt. 

Bargeld abholen bei dm an der Kasse - kein Mindesteinkaufswert

dm-Kunden können unabhängig ihres Einkaufswertes Bargeld abheben. "Wir bieten bei dm als erster Händler die Möglichkeit, ab dem Kauf eines Produktes Bargeld bis zu 200 Euro gebührenfrei abzuheben", wird Martin Dallmeier in der Pressemeldung zitiert. 

Im Klartext heißt das dann, dass dm-Kunden einen Schokoriegel für einen Euro kaufen, um dann im Zuge des Einkaufs Geld abheben können. Ein toller Service für die Kunden. 

Neben dem Abholen von Bargeld: Kunden haben bei dm zahlreiche Bezahlmöglichkeiten

Neben dem neuen Service des Bargeldabhebens, bietet dm zahlreiche Methoden zum Bezahlen an, die den Vorgang so einfach wie möglich machen. 

Zu dem klassischen Bargeld, der girocard und Kreditkarte, gibt es zahlreiche Optionen. NFC-Chip, Smartphone oder Smartwatch. Die Zahlung kann dann via Google Pay, Apple Pay, mit Banking-Apps oder Payback Pay erfolgen. 

Video: Produkte bei der Drogeriekette dm werden teurer

dm ist nicht der einzige Player, bei dem Kunden Bargeld abholen können 

Anfang des Jahres hatte der Discounter Lidl das Abheben von Bargeld an der Kasse eingeführt*. In insgesamt 14.000 Filialen in ganz Deutschland ist das ebenfalls möglich. 

Lidl und dm sind jedoch nicht die Ersten, bei den Kunden Bargeld an der Kasse abheben können. Auch bei Rewe, Real, Edeka, Kaufland, Netto, Penny und Aldi ist dieser Service für Kunden möglich. 

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

del

Mehr zum Thema