Diskussion auf Facebook

DM-Kundin rastet wegen Corona-Produkt aus – Drogerie reagiert sofort

Von Schminke über Haushalts- zu Lebensmitteln: An Auswahl mangelt es bei DM nicht. Doch eine Kundin war zuletzt erzürnt über eine drastische Preiserhöhung, die das Unternehmen abruft.

Deutschland – Nach einem Jahr Pandemie-Geschehen kehrt in Deutschland Stück für Stück wieder so etwas wie Normalität ein. Doch das Coronavirus und dessen Auswirkungen bleiben wohl noch eine Weile Teil unseres Lebens.

UnternehmenDM
GründerGötz Werner
Gründung28. August 1973

DM kassiert üble Kritik wegen Corona-Produkt: Kundin wütet

Das macht sich nicht nur durch die anhaltende Maskenpflicht oder der weiteren Impfdiskussion bemerkbar. Auch beim täglichen Einkaufen fallen immer wieder auch Corona-Produkte wie die Schnelltests in den Regalen auf.

So verkauft auch DM besagte Schnelltest und kassiert dafür jetzt ordentliche Kritik einer Kundin. Denn eine Entwicklung gefällt der Frau gar nicht.

DM: Kundin kritisiert Preisanstieg von über 100 Prozent bei Corona-Schnelltests

Als die Corona-Schnelltests erstmals frei im Handel erhältlich waren, kosteten sie etwa fünf Euro. Mit steigendem Angebot und frei zugänglichen Tests sank der Preis auf circa 80 Cent.

Inzwischen sind die Corona-Schnelltests jedoch für einen Großteil der Bevölkerung kostenpflichtig. Die Folge: Auch die Preise in Märkten wie DM steigen. Inzwischen kostet das Produkt wieder 1,75 Euro. Und das passt einer Kundin offenbar gar nicht.

Dass die Preise für Corona-Schnelltests erheblich stiegen, passte einer Kundin gar nicht (Symbolbild).

DM reagiert auf Kritik: Kunden verteidigen Unternehmen

Auf der Facebook-Seite von DM tat sie Ende Oktober ihren Ärger kund: „Respekt DM, die Corona-Selbsttests mal eben von 0,80 € das Stück auf 1,75 € verteuert.“ Das sei ein Aufschlag von 118 Prozent. Versehen hat sie die Nachricht mit zornigen Emojis.

Die Drogerie-Kette reagierte auf die Kritik umgehend. Und erklärte: „In den zurückliegenden Monaten schwankte die Nachfrage nach Corona-Selbsttest stark.“ Günstigere Einkaufspreise hätte DM „konsequent in Form von Preissenkungen an unsere Kundinnen und Kunden weiter gegeben“, heißt es. Weiter verspricht das Unternehmen, dass der Dauerpreisgarantie der Verkaufspreis mindestens vier Monate nicht erhöht werde.

„Preissenkungen werden wir auch künftig an unsere Kundinnen und Kunden konsequent weitergeben, sofern es die Marktsituation zulässt.“ Mit ihrer Kritik war die Kundin allerdings allein auf weiter Flur. Andere Kunden wiesen darauf hin, dass die vorherigen Preissenkungen von fünf Euro auf 80 Cent auch nicht wertgeschätzt wurden.

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema