Kette startet in Deutschland durch

Kik und Tedi bekommen Konkurrenz – Discounter eröffnet 50 Filialen

Non-Food-Discounter wie Kik oder Tedi sind wegen ihrer günstigen Preise bei vielen Verbrauchern beliebt. Eine Kette plant, im Jahr 2022 weitere 50 Filialen zu eröffnen.

Düsseldorf – Kleidung, Haushaltswaren oder Handyzubehör: Non-Food-Discounter bieten die wichtigsten Dinge des Alltags zu vergleichsweise günstigen Preisen an. Und das Konzept scheint aufzugehen: In den deutschen Innenstädten sind immer mehr solcher auch „1-Euro-Shops“ genannter Discounter zu finden. Die niederländische Kette Action will 2022 auf dem deutschen Markt so richtig durchstarten – und weitere 50 Filialen eröffnen.

Actioninternationaler Non-Food-Discounter
HauptsitzNordholland, Niederlande
Gründung1993, Enkhuizen, Niederlande

Angriff auf Kik, Tedi und Euroshop: Non-Food-Discounter Action stellt sich neu auf

Wie Action in einer Pressemitteilung erklärt, setze man damit auch 2022 den Expansionskurs fort. Bereits im Jahr 2021 hatte das niederländische Unternehmen fast 50 Filialen in Deutschland neu eröffnet.

Dazu werde es in den kommenden Wochen in Deutschland einen Führungswechsel geben. Zudem würden die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung in den Fokus rücken. Beispielsweise sollen sämtliche Action-Märkte bis Ende 2024 zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden (News zu Supermärkten und Discountern auf RUHR24).  

Action expandiert – ernstzunehmende Konkurrenz für Kik, Tedi und Co.

Aber nicht nur in Deutschland, sondern auch in weiteren europäischen Ländern, will die Kette neue Ladengeschäfte eröffnen. Nach eigenen Angaben ist Action damit derzeit „Europas am schnellsten wachsender Non-Food-Discounter.“

Discounter auf Expansionskurs: 50 weitere Filialen in Deutschland geplant (Symbolfoto)

Rund elf Millionen Kunden kauften europaweit wöchentlich in den insgesamt 2000 Geschäften ein, erklärt der Discounter. Zusätzlich besuchten jede Woche weitere 8 Millionen Verbraucher die Website von Action. Pandemie-bedingt konnten Kunden 2021 auch zeitweise über Click&Collect kaufen.

Mittlerweile hat Action in Deutschland mehr als 400 Filialen. Zum Vergleich: Kik hat nach eigenen Angaben 2500 Filialen in Deutschland, das Dortmunder Unternehmen Tedi rund 1600. Durch die Expansionspläne könnte Action für die aktuellen Discounter-Riesen aber zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz werden.

Rubriklistenbild: © Fabian Strauch/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema