Einiges zu beachten

Dipladenia überwintern: Tipps zur Pflanzen-Pflege in der kalten Jahreszeit

Nicht alle Pflanzen sollen im Winter draußen bleiben. Ist die Dipladenia winterhart?

Dortmund – Im späten Herbst zeigen nur noch wenige Blumen im Garten ihre Blütenpracht. In der kalten Jahreszeit zählt etwa die Fette Henne zu den beliebteren und pflegeleichten Sorten. Doch auch die Dipladenia oder Mandevilla kann noch lange blühen. Braucht sie im Winter besondere Pflege?

NameDipladenia
Wissenschaftlicher NameMandevilla
FamilieHundsgiftgewächse (Apocynaceae)

Dipladenia im Winter: Die Mandevilla gilt als pflegeleicht

Die Dipladenia, die auch Mandevilla genannt wird, ist eine vielfältige Pflanze. Als Dauerblüher auf dem Balkon, in einem Kübel oder im Beet integriert, kommen die kräftigen Blüten gut zur Geltung. Allerdings sollte man immer beachten, dass es sich um eine Rankpflanze handelt. Eine Rankhilfe oder Pflanzenstütze bietet sich also an. Es gibt aber auch aufrecht wachsende Sorten der Mandevilla.

Die Pflanze gilt als pflegeleicht und blüht außerdem bis spät in den Herbst hinein – und eignet sich damit auch für Garten-Anfänger. Aber wie steht es um die Pflege im Winter? Sollte man die Blume zurückschneiden?

Dipladenia überwintern: Muss die Kübelpflanze im Winter geschnitten werden?

Im Sommer ist ein sonniger oder gar heißer Standort ideal für die Mandevilla. Je mehr Sonne sie abkriegt, desto üppiger können ihre Blüten ausfallen. Auch Halbschatten verträgt die Pflanze, Frost hingegen nicht, wie der MDR berichtet. Die Dipladenia hält Temperaturen bis 5 Grad aus. Allerdings wächst sie dann nicht weiter oder gar nicht. Auch Hortensien haben im Winter ausgedient.

Wenn die Temperaturen nachts noch tiefer fallen, sollte die Mandevilla wie viele Kübelpflanzen winterfest gemacht werden. Die Dipladenia ist also nicht winterhart. Besonders lange Ranken können vor dem Überwintern außerdem zurückgeschnitten werden (mehr Tipps rund um den Garten bei RUHR24 lesen).

Der geeignete Standort für die Dipladenia im Winter – hell und nicht zu kalt

Aber wohin mit der Pflanze, wenn sie im Winter nicht im Garten stehen soll? Der geeignete Standort drinnen ist genau wie bei Orchideen möglichst hell. Die Temperaturen sollten zwischen 5 und 15 Grad liegen. Ein helles Treppenhaus, ein Wintergarten oder auch ein Schlafzimmer bieten sich daher an.

Im Winter braucht die Mandevilla auch weniger Wasser, die Pflanze sollte aber nicht austrocknen. Insgesamt sollte die Dipladenia bis Mai überwintern, dann sind keine Frostnächte mehr zu erwarten.

Rubriklistenbild: © Lena Zschirpe/RUHR24

Mehr zum Thema