Zur Not Nachforschung

DHL: Was macht man, wenn die Sendungsverfolgung nicht funktioniert?

Mit der DHL-Sendungsverfolgung wissen Kunden immer, wo sich ihr Paket befindet – wenn sie denn funktioniert.
+
Mit der DHL-Sendungsverfolgung wissen Kunden immer, wo sich ihr Paket befindet – wenn sie denn funktioniert.

Die Sendungsverfolgung von DHL ist ein Segen – so verpassen Kunden nie mehr ein Paket. Zumindest, wenn das Tool funktioniert. Was Kunden tun können, wenn das nicht der Fall ist.

Dortmund – Die Warterei auf ein DHL-Paket kann teilweise nervenzehrend sein. Auf keinen Fall möchte man den Boten und somit seine lang ersehnte Bestellung verpassen. Ein Glück gibt es die Sendungsverfolgung – die allerdings funktioniert nicht immer einwandfrei.

UnternehmenDHL
HauptsitzBonn
CEOJohn Pearson (1. Jan. 2019–)
Gründung25. September 1969, San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten

DHL-Sendungsverfolgung: Tracking zeigt die geplante Zustellung an

Verpasst man den DHL-Boten, kann man Glück haben und das Paket wird bei einem Nachbarn abgegeben, mit etwas weniger Glück wird es in einem DHL-Shop in der Nähe abgegeben. Wenn es allerdings richtig schlecht läuft, müssen Kunden zu einer der Hauptfilialen tingeln und ihre Ware dort abholen. Mit einer neuen Änderung bei DHL klingeln Boten sogar teils gar nicht mehr an der Haustür.

Wer allerdings das Tracking des Pakets im Auge behält, kann diesem Schreckens-Szenario ausweichen. Dort wird relativ genau angezeigt, an welcher Station sich das Paket derzeit befindet und wann die geplante Zustellung erfolgen soll.

DHL-Sendungsverfolgung funktioniert nicht: Das ist zu tun

Manchmal allerdings kommt es in der Sendungsverfolgung zu Pannen. In einem Fall wurde einem Kunden das DHL-Tracking einer fremden Person angezeigt – eine mächtige Daten-Panne. In anderen Fällen funktioniert das Tracking einfach gar nicht.

In diesem Fall sollten DHL-Kunden zunächst folgendes überprüfen:

  • Wer die Trackingnummer per Hand eingetippt hat, sollte diese unbedingt auf Zahlendreher überprüfen. Am besten man kopiert die Sendungsnummer direkt aus der E-Mail heraus, beziehungsweise klickt auf den weiterführenden Link in der Mail von DHL. So gelangen Kunden direkt zum Tracking.
  • Handelt es sich bei der Sendung vielleicht um ein Päckchen? DHL weist online darauf hin, dass Päckchen keine Sendungsverfolgung haben.
  • Für Pakete aus dem Ausland gibt es bei DHL gesonderte Sendungsverfolgungen. Auf den Seiten für Amerika und Asien können die Sendungsnummern eingetragen werden.
  • Ebenso gibt es separate Sendungsverfolgungen für Brief-Sendungen und Express-Sendungen.

DHL-Pakte verfolgen: Sendungsnummer funktioniert nicht immer auf Anhieb

Außerdem kann es sein, dass zwar bereits eine Sendungsnummer für ein Paket existiert und Kunden über den baldigen Versand benachrichtigt wurden, das Paket aber noch gar nicht unterwegs ist. In dem Fall wurde die Sendung lediglich bei DHL angekündigt aber noch nicht übergeben.

Das Paket liegt also noch im Warenhaus und es gibt noch nichts zu verfolgen. In dem Fall müssen Kunden noch etwas Geduld zeigen und vielleicht am nächsten Tag nochmal ins Tracking schauen.

DHL-Paket verschwunden: Nachforschungsauftrag oft die letzte Möglichkeit

Funktioniert das Tracking weiterhin nicht, gibt es noch die Möglichkeit, bei der Service-Hotline nachzuhaken. Unter der Telefonnummer 0228 4 333 112 geht es direkt zum „Kundenservice Paket“.

Im schlimmsten Fall kann der DHL-Service nicht viel machen und Kunden müssen einen Nachforschungsauftrag stellen. Bewegt sich ein Paket eine längere Zeit gar nicht mehr, ist das oft der letzte Schritt, der gegangen werden kann.

Kommt das Paket einfach nicht an, hilft oft nur ein Nachforschungsauftrag.

DHL-Sendung finden: Pakete sind mit bis zu 500 Euro versichert

Auch dafür brauchen Kunden im Idealfall die Sendungsnummer des verschwundenen Paketes sowie das Einlieferungsdatum. Aber auch ohne Sendungsnummer können Kunden einen Nachforschungsauftrag erstellen.

Um den Auftrag zu erstellen, müssen alle bekannten Daten angegeben werden, dazu gehören Angaben zum Absender, zum Empfänger, aber auch Angaben zum Warenwert und Bankangaben. Denn Pakete sind bei DHL mit bis zu 500 Euro versichert.

Video: Änderung bei DHL – Zusteller müssen nicht mehr klingeln

Auch für Päckchen kann ein Nachforschungsauftrag erstellt werden. Da es für sie allerdings keine Sendungsnummer gibt, sind die Erfolgschancen relativ gering. Zudem sind Päckchen bei DHL nicht versichert.

Mehr zum Thema