Neuer Service

Neue Details über DHL-Änderung bekannt: Millionen Kunden betroffen

Ab sofort bietet DHL einen neuen Service an. Insbesondere Amazon-Kunden profitieren. Hier alle Einzelheiten lesen:

Kassel – DHL-Beschwerden sind nicht neu: Manchmal können Kundinnen und Kunden ihre Pakete nicht abholen, manchmal kommen die Pakete nicht an. Vor kurzer Zeit änderte der Paketdienstleister seine Empfangs- und Versandoptionen. Die größte Neuerung betraf die Klimaneutralität.

Paket- und Brief-Express-DienstDHL
DachorganisationDeutsche Post AG
GründerAdrian Dalsey, Larry Hillblom, Robert Lynn (Anfangsbuchstaben der Namen ergeben das Firmenlogo)

Neue Details über DHL-Änderung bekannt: Millionen Kunden betroffen

Kundinnen und Kunden erhalten die Möglichkeit, Pakete klimaneutral empfangen zu können – gegen einen finanziellen Aufpreis. Dieser Beitrag solle für Klimaschutz-Maßnahmen der DHL verwendet werden. Mit Elektrofahrzeugen, Fotovoltaikanlagen und Wärmepumpen für Postgebäude sollen dann CO2-Emissionen vermieden werden.

Zuletzt sorgte eine Preiserhöhung bei DHL für Ärger. Im Schnitt stiegen die Preise für ein Päckchen oder ein Paket um 50 Cent. Doch nicht alle DHL-Produkte sind von der Preiserhöhung betroffen, heißt es vonseiten des Paketdienstes. Nun müssen sich Verbraucher auf eine weitere Neuerung einstellen, wie hna.de berichtet.

DHL startet neue Kooperation mit Amazon: So funktioniert der neue Service

Im Zusammenarbeit mit DHL bietet Amazon seinen Kundinnen und Kunden einen neuen Service an: Rücksendungen können seit dem 8. Oktober auch ohne Verpackungen an den entsprechenden DHL-Annahmestellen abgegeben werden. Das berichtet das Nachrichtenportal chip.de.

Kundinnen und Kunden erhielten für die Amazon-Retouren einen QR-Code. Dieser müsse für den Label-Ausdruck im DHL-Paketshop vorgezeigt werden. Dann komme die Ware in eine Papiertasche.

Die DHL-Mitarbeiter sammelten die abgegebenen Retouren bis zu sieben Tage, berichtet das Online-Verbraucherportal. Spätestens am siebten Tag würden die Pakete an Amazon gesendet werden. Nach wie vielen Tagen die Kundinnen und Kunden ihr Geld zurückerhalten, sei nicht bekannt (mehr Service-News bei RUHR24).

DHL und Amazon starten gemeinsame Kooperation (Symbolfoto).

DHL und Amazon kooperieren – nicht alle Kunden profitieren

Allerdings gelte das Angebot nicht für alle Amazon-Produkte – sondern nur für Artikel, die in die zur Verfügung gestellten DHL-Taschen passen. Kundinnen und Kunden müssten größere oder zerbrechliche Waren wie gewohnt mit einer passenden und stabilen Verpackung versenden.

Ganz neu ist der Amazon-Service nicht. Das US-amerikanische Unternehmen hat eine ähnliche Kooperation mit dem Kurier-Express-Paketdienst-Unternehmen UPS.

Rubriklistenbild: © Federico Gambarini/DPA

Mehr zum Thema