Discounter

Aldi startet neuen Service: „Aldi Now“ könnte die Branche revolutionieren

Aldi bietet ab sofort einen neuen Service an. Erste Kunden können sich jetzt ihre alltäglichen Lebensmittel bequem nach Hause liefern lassen.

Deutschland – Während auch im zweiten Pandemiejahr die meisten Menschen ihre Weihnachtsgeschenke online kaufen, sind die Möglichkeiten, Lebensmittel online zu bestellen, weiter überschaubar. Wer Milch, Joghurt oder Brot kaufen möchte, geht trotz zunehmender Digitalisierung in der Regel ganz analog in einen Supermarkt oder Discounter. Aldi testet jetzt einen neuen Lieferdienst, mit dem Kunden bequem von zu Hause Lebensmittel kaufen können.

AldiDiscount-Einzelhandelsketten Aldi Nord und Aldi Süd
HauptsitzEssen
Gründung1946, Essen

Aldi liefert Lebensmittel: Testphase startet in der Schweiz

Den Komfort genießen dabei zunächst nur Schweizer Kunden. Wie Aldi Suisse am Mittwoch (8. Dezember) mitteilte, starte der neue Service aldi-now.ch in Zürich ab sofort in die Testphase – in Zusammenarbeit mit dem Start-up Annanow AG.

Kunden können sich dort fortan ihre Lebensmittel nach Hause liefern lassen. Das Besondere: Wer bis 11.30 Uhr bestellt, erhält seine Ware noch am selben Tag. Die Preise – so zumindest das Versprechen – sollen dabei gewohnt niedrig bleiben.

Aldi Now: Kunden können Lebensmittel vierzehn Tage im Voraus bestellen

Der Service ergänzt das bereits bestehende Angebot von „Aldi liefert“, bei dem Kunden ausgewählte Aktionsartikel bereits jetzt nach Hause bestellen können. Mit dem neuen Lieferdienst ist es nun möglich, auch Aldi-Standardartikel online zu shoppen.

Der Mindestbestellwert bei Aldi Now beträgt CHF 50.00 (ca. 48 Euro). Die Höhe der Lieferkosten variiert je nach Größe des Warenkorbs (je mehr drin ist, desto günstiger die Lieferung). Die Bestellung ist dabei bis zu vierzehn Tage im Voraus möglich. Kunden können zwischen 10 Uhr und 20 Uhr stündliche Lieferfenster wählen.

Schweizer Werbung für Aldi Now: Kunden können sich Lebensmittel liefern lassen.

Lebensmittel liefern lassen bei Aldi – Angebot könnte auch nach Deutschland kommen

Für deutsche Kunden gibt es ein derartiges Angebot bislang noch nicht. Allerdings bereitet Aldi bereits länger den Einstieg in den Lebensmittel-Lieferdienst vor. Wenn die Tests in unserem Nachbarland erfolgreich verlaufen und die Kunden dort den Lieferdienst annehmen, könnte er also vielleicht bald ausgeweitet werden.

Supermärkte wie Rewe oder Edeka bieten hierzulande zwar bereits ähnliche Lieferdienste an – allerdings sind diese auf wenige Regionen begrenzt.

Rubriklistenbild: © Leon Kuegeler/AFP

Mehr zum Thema