Neue Gestaltung

Deutsche Bahn mit großer Änderung: ICE sollen wohnlicher werden

Die Deutsche Bahn rüstet ihre neue ICE-Flotte um. Auf diese mitunter farbenfrohen Veränderungen müssen sich Bahnkunden zukünftig einstellen.

NRW – Bahnfahrer aufgepasst! Die Deutsche Bahn rüstet die neue ICE-Flotte um und will so für ihre Kundinnen und Kunden attraktiver werden. Wer die nächste Fahrt jetzt schon kaum abwarten kann, sollte sich bewusst machen, dass die Umrüstung einen Haken hat (mehr zu Auto und Verkehr auf RUHR24).

Deutsche Bahn AGBundeseigener Mobilitäts- und Transportkonzern
HauptsitzBerlin
Umsatz44,43 Milliarden Euro (2019)

Deutsche Bahn: Neues Innendesign im ICE soll Bahnkunden überzeugen

Zwar ist es momentan nahezu überall in aller Munde, allerdings ist das geplante bundesweite 9 Euro-Ticket ab Juni nicht die einzige Änderung, die auf Bahnkunden zukommt. Denn geht es nach der Deutschen Bahn, so sollen sich Kunden in den neuen ICE 3neo-Zügen „wohlfühlen wie im eigenen Wohnzimmer“.

Dank der Umgestaltung der Innenräume, die mit dem ursprünglichen Design der ersten ICEs Anfang der 1990er Jahre nicht mehr viel zu tun haben soll, will die Deutsche Bahn, nicht nur dank der neuen ICE-Verbindungen im Ruhrgebiet, „ein neues Kapitel“ aufschlagen. Gelingen soll das unter anderem mit neuen Sitz-Polsterungen in warmen Grautönen in der ersten, einem neuen Blau in der zweiten Klasse sowie Burgundy-Bezügen im Bordbistro der ICEs.

Deutsche Bahn: Mehr Komfort durch neue Sitze, mehr Steckdosen und Tablet-Halterungen

Die Marschroute ist klar: Kunden sollen es in den neuen ICEs künftig bei 300 km/h wohnlicher haben. Dazu sollen nicht nur neue Farben, sondern auch Holz-Verkleidungen an Tischen und Armaturen, eine größere Verstellbarkeit der Sitze, mehr Steckdosen am Platz, Tablet-Halterungen sowie Kleiderhaken an jeder Rückenlehne beitragen.

Außerdem soll warmes Licht für eine angenehmere Atmosphäre sorgen. Während das neue Design entwickelt wurde, habe man „viel Wert auf Privatsphäre, die Gestaltung des persönlichen Platzes und ein gänzlich neues Farb- und Materialkonzept“ gelegt, erklärt DB-Fernverkehrschef Michael Peterson.

Die Deutsche Bahn rüstet ihre neuen ICEs mit einem Design aus.

Deutsche Bahn: Neues Design für ICE 3neo – Bestandsflotte wird nicht aufgerüstet

Der Haken: Das neue Design und der neue Komfort werden nur im ICE 3neo zu sehen sein. Die aktuelle Bestandsflotte, deren Design größtenteils noch aus den 1990ern stammt, soll aus Kostengründen nicht umgerüstet werden – hier bleibt alles so, wie es ist.

Dennoch verspricht sich die Deutsche Bahn-AG viel von den insgesamt 73 neuen ICE 3neo-Zügen, deren Neuerungen laut Konzern erstmals im Dezember 2023 im 17. Zug der Flotte betrachtet werden kann. Damit das Projekt, anders als die Sitze des 2017 auf die Strecke gebrachten ICE4, bei den Kunden gut ankommt, haben bereits 900 Probanden die neuen Sitze getestet.

Rubriklistenbild: © Arnulf Hettrich/Imago

Mehr zum Thema