Sommer-Reise nach Skandinavien

Urlaub 2020 in Dänemark trotz Coronavirus: Das müssen Touristen auf der Reise im Sommer beachten

Wer in den Urlaub im Sommer 2020 nach Dänemark fährt, muss einiges aufgrund des Coronavirus beachten. 

  • Seit dem 15. Juni sind die Grenzen von Dänemark wieder offen.
  • Das Land im Norden hat schon seit einiger Zeit Lockerungen zugelassen.
  • Dennoch gibt es nach wie vor wichtige Regeln zu befolgen.

Dänemark/NRW - Urlaub und Reisen war wegen des Coronavirus in den vergangenen Monaten nahezu unmöglich. Doch nach und nach gibt es viele Lockerungen in der EU. Auch Tourismus in Dänemark ist seit dem 15. Juni wieder möglich.

Land

Dänemark

Hauptstadt

Kopenhagen

Einwohner

5,8 Millionen (Stand 2019)

Währung

Dänische Krone

Urlaub in Dänemark: Diese Regeln gelten 2020 wegen des Coronavirus

Einen besonderen Vorteil gegenüber Urlaubern aus NRW und anderen Bundesländern haben Reiselustige, die in Schleswig-Holstein leben. Wer seinen Wohnsitz dort an der Grenze nachweisen kann, muss die Einreise nach Dänemark nicht weiter begründen und kann einfach passieren.

Für Besucher aus anderen Regionen gilt, dass sie mindestens für sechs Übernachtungen in Dänemark bleiben müssen. Ob in einem Ferienhaus, Hotel oder auf einem Campingplatz ist dabei nicht relevant. Die Grenzbeamten kontrollieren das stichprobenartig, wie der NDR berichtet.

Coronavirus: Je nach Bundesland gelten andere Bestimmungen bei einem Urlaub in Dänemark

Dänemark hatte als eines der ersten Länder in Europa seine Grenzen im Kampf gegen das Coronavirus am 14. März dichtgemacht. Touristen und andere Ausländer ohne konkreten und vom Land anerkannten Einreisegrund konnten nicht mehr passieren.

Dennoch gelten nach der Einreise wie auch in Deutschland einige Regeln, die erst seit der Pandemie aufgestellt wurden. Was für viele wohl eine Erleichterung sein dürfte: Ein Mund-Nase-Schutz muss dabei weder im privaten oder öffentlichen Raum noch in Geschäften getragen werden. Eine Maskenpflicht wie in Deutschland gibt es nicht.

Allerdings sollte man sich vorab informieren, welche Regeln bezüglich der Quarantäne-Pflicht bei der Rückkehr nach Deutschland gelten. 

Coronavirus in Dänemark: Urlaub ohne Mund-Nase-Schutz möglich

Insgesamt fünf von 13 Grenzübergängen sind wieder offen: Ellund/Frøslev (A7), Kupfermühle/Kruså (B200), Süderlügum/Sæd (B5), Pepersmark bei Ladelund sowie Pattburg bei Flensburg. Deutschland will die Kontrollen an der Grenze in der Nacht zu Dienstag (16. Juni) beenden (mehr Service-Artikel auf RUHR24.de).

Grundsätzlich müssen bei einem Urlaub in Dänemark Hygieneregeln wegen des Coronavirus eingehalten werden. Dazu zählen etwa:

  • Abstandsregel von ein bis zwei Meter einhalten
  • Die Hände sauber halten
  • Beim Husten oder Niesen die Armbeuge oder ein Taschentuch benutzen
  • Bei Sitzgelegenheiten einen Platz zwischen fremden Personen freihalten
Seit dem 15. Juni kann man wieder nach Dänemark einreisen. Wegen des Coronavirus gelten aber auch hier einige Regeln.

Auch in Griechenland gelten für Touristen und den Urlaub 2020 wegen des Coronavirus besondere Vorkehrungen.

Dänemark: Das ist im Urlaub trotz Coronavirus erlaubt

Wer sich trotz des Coronavirus für einen Urlaub in Dänemark entscheidet, kann trotz Restriktionen vor Ort einiges unternehmen. So stellen Außenaktivitäten wie Fahrrad fahren, Tennis spielen, Angeln gehen und andere Sportarten kein Problem dar. Wichtig ist nur, dass sich nicht mehr als zehn Personen dafür treffen.

In einem Ferienhaus spielt die Anzahl der Urlauber aus Sicht der Regierung keine Rolle, denn sie werden als Privatbereich angesehen, wie der Blog Der Nordschleswiger berichtet. Dennoch empfehlen die Behörden in Dänemark, sich auch hier nicht mit mehr als zehn Personen zu treffen.

Das deutsche Bundesland NRW will aktuell den Tourismus ankurbeln und hat aus diesem Grund eine Kampagne gestartet - das steckt hinter #rauszeitlust. Zudem öffnet neben der beliebten Ferieninsel Mallorca auch Ibiza nun in der Coronavirus-Krise die Pforten für den Urlaub 2020

Urlaub in Dänemark: Rücksichtnahme statt Handschuh und Mund-Nase-Schutz

Neben einem Mund-Nase-Schutz können Touristen in Dänemark auch auf Handschuhe oder vergleichbare Hilfsmittel verzichten. Nur Mitarbeiter in Supermärkten müssen bei unverpackten Produkten Handschuhe anziehen. In den meisten Geschäften stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Auch interessant: Urlaub in Schweden ist trotz des Coronavirus* wieder möglich. Die Reisewarnung wurde aufgehoben. 

Grundsätzlich empfiehlt es sich aber, sich kurz vor dem Urlaub in Dänemark bei den jeweiligen Behörden zu informieren. Die dänische Botschaft und die dänische Polizei informieren auf ihren Websites über die Einreisebedingungen. Für weitere Fragen hat die dänische Polizei eine Hotline eingerichtet: 0045/7020 6044 (Montag bis Freitag: 8 bis 16 Uhr, Samstag bis Sonntag sowie Feiertage: 9 bis 14 Uhr).

Rubriklistenbild: © Tim Brakemeier/dpa

Mehr zum Thema