Lifehack im Winter

Dachfenster von Schnee befreien: Jeans-Trick sorgt wieder für klare Sicht

Wenn das Dachfenster zugeschneit ist, kann das Lüften zur echten Schwierigkeit werden. Ein ganz bestimmter Lifehack kann Abhilfe schaffen.

Dortmund – Nach dem morgendlichen Aufstehen, empfiehlt es sich, ausgiebig zu lüften. Doch wenn man von einer Lage Schnee auf dem Dachfenster überrascht wird, kann das Fenster nicht geöffnet werden, ohne dass Feuchtigkeit eintritt. Ein simpler Lifehack hilft dabei, das Dachfenster von Schnee zu befreien.

Dachfenster säubern mit Jeans-Trick: Mit Lifehack Schnee und Dreck kostenlos beseitigen

Der Winter in Deutschland ist noch nicht vorbei. In NRW ist für die kommenden Tage wieder Schneefall vorhergesagt. Mit Schnee bedeckte Dachfenster könnten den ein oder anderen also noch häufiger überraschen.

Wer vermeiden will, nach jedem Lüften den Boden wischen zu müssen, kann einen einfachen Trick anwenden. Zunächst gilt: Das Dachfenster bloß nicht zu weit öffnen, denn anderenfalls könnte der Schnee ins Haus fallen. Um die Scheibe vom Schnee zu befreien, eignet sich eine alte Jeanshose.

Diese fädelt man an die Außenseite des minimal geöffneten Dachfensters ein. Anschließend können die Enden der Hosenbeine an beiden Seiten von innen gegriffen werden und nach oben bewegt werden. So schiebt die Hose den Schnee nach und nach beiseite. Wiederholte Hoch-Runter-Bewegungen der Hosenbeine sorgen dann wieder für klare Sicht.

Jeans-Trick beseitigt Schnee von Dachfenster: Youtube-Video zeigt Anleitung

Damit möglichst kein Schnee in den Raum hineinfällt, sollte das Dachfenster nur einen kleinen Spalt geöffnet sein. Doch es ist Vorsicht geboten: Fährt man mit der Jeanshose entlang des Fensterrahmens, sollte man auf seine Finger aufpassen. Wer sich den Lifehack in der Praxis anschauen will, kann auf das Youtube-Video vom Kanal „Mac Paverick“ zurückgreifen.

Youtube-Video zum Jeans-Trick vom Kanal „Mac Paverick“

In der Winterzeit können auch vereiste Autoscheiben zum echten Problem werden. Zwei Fehler können beim Enteisen der Scheiben aber zu einem echten Desaster führen.

Rubriklistenbild: © STR/imageBROKER; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema