SAP kündigt an

Corona-Warn-App: Neues Update bringt langersehnte Funktion mit sich

Mann hält Smartphone mit Corona-Warn-App
+
Die Corona-Warn-App bekommt ein neues Update.

Die Corona-Warn-App wird stetig weiterentwickelt. Zeitnah soll ein neues Update zum Download zur Verfügung stehen, welches eine sehnlichst erwartete Neuerung enthält.

Dortmund/Berlin – Die Corona-Warn-App ist nach wie vor umstritten. Ursprünglich als verheißungsvolles Werkzeug im Kampf gegen die Corona-Pandemie (die Entwicklungen im NRW-Ticker) angekündigt, konnte sie ihre Kritiker bis heute nicht vollends überzeugen. Ob das neue Update daran etwas ändern kann? Zumindest enthält es eine seit langem erwartete Funktion.

AppCorona-Warn-App
EntwicklerSAP SE, Deutsche Telekom
Erscheinungsjahr12. Juni 2020
BetriebssystemeAndroid, iOS

Corona-Warn-App bekommt neues Update: Kennzahlen zum Infektionsgeschehen in Deutschland

Wie eine Sprecherin des Softwarekonzerns SAP in einem Blogeintrag ankündigte, werde die Corona-Warn-App mit dem neuen Update künftig Statistiken zum aktuellen Infektionsgeschehen in Deutschland enthalten. Nutzer der App sollen dann stets auf die wichtigsten Kennzahlen zugreifen können, etwa die Sieben-Tage-Inzidenz oder der Sieben-Tage-R-Wert.

Währen die Sieben-Tage-Inzidenz nach wie vor als Gradmesser für die Wirksamkeit der ergriffenen Corona-Maßnahmen und die Verschärfung eben jener herangezogen wird, gibt der Sieben-Tage-R-Wert Aufschluss darüber, ob die Epidemie in Deutschland abflaut. Das ist der Fall, wenn die Reproduktionszahl unter eins liegt. In dem Fall steckt ein Infizierter weniger als eine weitere Person an. Aktuell weist das RKI den R-Wert mit 0,88 (Stand 26. Januar) aus.

Über die Entwicklung dieser Kennzahlen sollen sich die Nutzer der Corona-Warn-App mit der neuen Version 1.11 fortan informieren können. Sie soll noch in der laufenden Woche im Google Play Store und im App Store zur Verfügung stehen. Zudem kündigten die Entwickler Verbesserungen hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit und die Beseitigung kleinerer Fehler an (mehr News zum Coronavirus in NRW auf RUHR24.de).

Corona-Warn-App: Neue Funktion kommt zeitnah – immer mehr Menschen nutzen die App

Wie das Gesundheitsministerium Mitte Januar mitteilte, steigt die Zahl der Nutzer der Corona-Warn-App weiter. Insgesamt sei die App bereits über 25 Millionen Mal heruntergeladen worden. Stetig steige zudem die Zahl der über die App bereitgestellten Ergebnisse von Corona-Tests.

Etwa 7,1 Millionen Laborergebnisse seien bis zum 11. Januar mit der Corona-Warn-App übermittelt worden. Allein in der ersten Januarwoche seien es rund 366.000 Ergebnisse gewesen. Der Großteil der niedergelassenen Labore seien inzwischen an die App angebunden.

Nach anfänglicher Skepsis nutzen immer mehr Menschen die Corona-Warn-App.

Corona-Warn-App: Etwa 201.000 Menschen in Deutschland teilten positives Testergebnis in der App

Etwa 201.000 Menschen, die ein positives Corona-Testergebnis erhielten, teilten dies den Angaben zufolge in der App und warnten so Kontaktpersonen. Etwa 18.000 Menschen hätten dies allein in der ersten Woche des neuen Jahres getan. Die Wirksamkeit der App erhöht sich, je mehr Menschen das technische Hilfsmittel im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie auch tatsächlich einsetzen.

Laut Ministerium kann die Corona-Warn-App inzwischen mit neun anderen nationalen Anwendungen in Europa Informationen austauschen. Zu Jahresbeginn kam als neuestes Land Finnland hinzu. Für die Zeit bis Ende März sollen demnach noch acht weitere Staaten hinzukommen, darunter das Nachbarland Österreich.

Video: So funktioniert das neue Kontakt-Tagebuch in der Corona-Warn-App

Neben den sehnlichst erwarteten Informationen über das aktuelle Infektionsgeschehen in Deutschland soll die Nutzung der App zudem künftig auf weiteren iPhones ermöglicht werden. Im Februar soll außerdem eine freiwillige Nutzerbefragung zur Evaluation der App freigeschaltet werden. Einen konkreten Termin gibt es dafür allerdings noch nicht. Mit Material von dpa und AFP

Mehr zum Thema