Mitten in den Sommerferien

Jens Spahn plant knallharte Änderung: Strenge Corona-Testpflicht für alle Reiserückkehrer

Jens Spahn bei der Bundespressekonferenz
+
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Mitten in den Sommerferien will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Testpflicht für Reiserückkehrer ändern. Das soll die Corona-Zahlen wieder nach unten treiben.

Deutschland – Schon seit dem 5. Juli laufen die Sommerferien in NRW. Doch jetzt könnte es für Reiserückkehrer zu weiteren Corona-Neuerungen kommen, die vermutlich nicht jedem gefallen werden. Wie die Funke Mediengruppe berichtet, soll das Bundesgesundheitsministerium die Testpflicht für Reiserückkehrer deutlich ausweiten.

Bundesministerium für Gesundheit (BMG)oberste Bundesbehörde der Bundesrepublik Deutschland
Gründung1961
BehördenleitungJens Spahn (CDU)

Corona-Testpflicht für Urlauber: Jens Spahn will neue Regelung durchsetzen

Grund dafür: Rund zehn Prozent aller Corona-Erkrankungen haben ihren Ursprung im Ausland, berichtet das Robert Koch-Institut. Daher soll Minister Jens Spahn (41, CDU) künftig alle Rückkehrer verpflichten wollen, bei ihrer Einreise nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorzulegen (alle Corona-News aus NRW bei RUHR24).

Dabei soll es egal sein, aus welchem Land und mit welchem Verkehrsmittel der Reisende wieder einkehrt. Zuvor galt eine Testpflicht nur für Einreisende aus Hochrisikogebieten, die nicht doppelt geimpft oder genesen sind. Die neue Corona-Testpflicht soll bereits ab Mittwoch (28. Juli) gelten und liegt damit mitten in den Sommerferien aller Bundesländer in Deutschland.

Mehr zum Thema