Experte empfiehlt drei Präparate

Corona-Symptome lindern – diese Medikamente sollte man zu Hause haben

Leichte Corona-Symptome
+
Nasenspray und andere klassische Erkältungshilfsmittel können auch bei leichten Corona-Beschwerden helfen.

Symptome während einer Covid-19-Infektion können mit Medikamenten behandelt werden. Ein Experte verrät, welche Präparate in die Hausapotheke gehören.

Zahlreiche Menschen infizieren sich in Deutschland täglich mit Covid-19 – darunter auch immer mehr vollständig Geimpfte oder Genesene. Mit ein Grund ist, dass die Corona-Impfstoffe zwar zuverlässig vor schweren Krankheitsverläufen und Langzeitfolgen, nicht aber vor symptomatischen Infektionen schützen. Umso wichtiger ist es, für den Fall der Fälle gut ausgerüstet zu sein. Martin Scherer – Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin – weis, was in die Hausapotheke gehört.
HEIDELBERG24* verrät, welche Medikamente Corona-Symptome lindern können

Leichte Symptome müssen nicht zwingend behandelt werden. Wer aber Fieber entwickelt oder mit Kopfschmerzen kämpft, sollte natürlich zu Medikamenten greifen. Bei Fieber und Schmerzen haben sich Präparate wie Ibuprofen oder Paracetamol gut bewährt. Laut Scherer sind auch Lutschtabletten gegen Halsschmerzen und ein Nasenspray in der Hausapotheke nicht verkehrt, denn: Gerade unter Omikron sind diese beiden Symptome sehr häufig. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.