Aus Großbritannien

Corona-Studie enthüllt, wie lange Kinder im Durchschnitt krank sind

Mit dem Schulstart beginnt auch die Zeit am Schreibtisch. Da Kinder besonders anfällig für Fehlbelastungen sind, sollten Eltern auf gesundes Sitzen achten.
+
Eine britische Studie enthüllt, wie lange Kinder im Durchschnitt an Corona erkranken.

Eine britische Studie hat herausgefunden, wie lange Kinder an Corona im Durchschnitt erkrankt sind. Doch einen kleinen Haken gibt es.

Dortmund – Die Impfungen für Kinder und Jugendliche sind aktuell Diskussionsthema. Sollen die 12- bis 17-Jährigen geimpft werden oder nicht? Interessant ist in dem Zusammenhang eine Studie aus Großbritannien, die sich mit der Dauer der Corona-Erkrankung bei Kindern beschäftigt.

Corona: Kinder und Jugendliche sind im Durchschnitt sechs Tage erkrankt

Im Durchschnitt sind Kinder nach circa sechs Tagen wieder gesund. Das geht aus einem Bericht des Fachmagazins The Lancet Child and Adolescent Health aus Großbritannien hervor, das sich auf eine Studie des King‘s College in London bezieht.

Kinder und Jugendliche von fünf bis 17 Jahren, die Symptome gezeigt haben, waren Teil dieser Studie. Zu den häufigsten Symptomen zählten Müdigkeit, Kopfschmerzen und der Verlust von Geschmacks und Geruchssinn.

Corona-Studie zur Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen – Delta hat noch keine Rolle gespielt

Selten sei es vorgekommen, dass Kinder auch noch nach vier Wochen der Erkrankung Symptome gezeigt haben. Nach acht Wochen haben nur noch zwei Prozent Symptome gehabt. Ältere waren im Durchschnitt etwas länger krank als Jüngere.

Eltern konnten die Daten in eine App eingeben. Allerdings: Forscher weisen darauf hin, dass sie auf die subjektive Wahrnehmung der Eltern vertrauen müssen. Zudem sei die Delta-Variante im Studienzeitraum bis Februar 2021 noch nicht präsent gewesen.

Mehr zum Thema