Oft falsche Anwendung

Corona-Schnelltests: Positives Ergebnis bei Hälfte der Fälle falsch - warum?

corona-selbsttests
+
Das Ergebnis eines Corona-Schnelltests ist häufig falsch positiv. Das kann unterschiedliche Gründe haben. (Symbolbild)

Corona-Schnelltests sind eine wichtige Waffe im Kampf gegen das Virus. Sie sollen eine Infektion frühzeitig erkennen. Die Ergebnisse sind aber oft falsch - positiv und negativ.

Hamm - Testen, testen, testen: Mit Schnelltests soll die Verbreitung des Coronavirus* frühzeitig eingedämmt, die Pandemie bezwungen werden. In Deutschland kann sich daher jeder Bürger an Teststationen oder in Apotheken kostenlos auf das Virus testen lassen. Auch das Angebot von Selbsttests für zu Hause wird immer umfangreicher. (News zum Coronavirus*)

Doch die Ergebnisse der Corona-Schnelltests sind laut Robert Koch-Institut (RKI) häufig falsch, berichtet wa.de*. Das kann bei einem falsch positiven Test ärgerlich sein - und bei einem falsch negativen Test gefährlich. 40 bis 50 Prozent der Corona-Schnelltests mit positiven Ergebnissen sind falsch positiv*, geht aus einer Sonderbefragung von Laboren hervor. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.