In Kontakt bleiben

Studie überrascht: Freunde treffen ist trotz Corona-Lockdown wichtig

Herbstspaziergang in Stuttgart
+
Freunde treffen kann wegen Corona schwierig sein.

In Zeiten von Corona ist es kaum möglich, sich mit Freunden und Verwandten zu treffen. Wie kann man trotz Pandemie Kontakt zu Freunden halten?

Dortmund - Quatschen, Unternehmungen und sich regelmäßig Treffen gehört für viele wahrscheinlich zu einer Freundschaft dazu. In Zeiten von Corona ist das aber nur sehr begrenzt möglich. Die Freundschaft zu pflegen, kann schwerfallen. Dabei sollte man genau das gerade jetzt tun.

KrankheitCoronavirus, Covid-19
ErregerSars-CoV-2
Sypmtome (unter anderem)Fieber, trockener Husten, Müdigkeit

Freundschaften und Corona: Warum man Freunde gerade jetzt während Corona sprechen sollte

Denn Freundschaften verringern nicht nur das Gefühl von Einsamkeit, sondern tragen auch zu Selbstwertgefühlen und der Lebenszufriedenheit bei. Im Durchschnitt haben Deutsche zwei bis drei beste Freunde, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet. Für die meisten Menschen seien diese vor allem wegen Unterstützung, Rat und Anerkennung wichtig, meint Leoni Linek, Soziologin an der Humbolt-Universität Berlin.

Freundschaften seien vor allem in Zeiten von Corona bedeutend. „Aus der Gesundheits­forschung wissen wir, dass Menschen krank werden, wenn sie keine gelingenden Nahbeziehungen haben“, so Linek. Das betrifft vor allem die Jüngeren. „Gerade in der Kindheit und Jugend spielen Freundschaften oder sogenannte Peer-Beziehung neben Familie und Schule als dritte Sozialisations­instanz eine unheimlich große Rolle.“ Darum sei es auch so belastend für Kinder, dass Kitas und Schulen derzeit geschlossen sind. Sie sind oft von Einsamkeit betroffen.

Freunde treffen während Corona? Studie überrascht

Wie sehr sich die Corona-Krise auf Freundschaften auswirkt, hat das Social-Media-Unternehmen Snap Inc. in einer Studie untersucht. Laut den Ergebnissen fokussieren sich die meisten Menschen im Privatleben auf ihre engen Freunde. Die Pandemie und die Corona-Maßnahmen könnten aber auch dazu führen, dass alte Freundschaften reaktiviert werden, weil sich sozialer Austausch derzeit sowieso vor allem online abspielt (alle Entwicklungen zum Coronavirus in NRW auf RUHR24.de).

Wer nicht weit voneinander entfernt wohnt, kann sich trotz Kontaktbeschränkungen immer noch zu zweit treffen. Zum Beispiel zu einem Spaziergang. Die Bewegung an der frischen Luft regt die Muskulatur an und die grauen Zellen vernetzen sich besser. Beim Spazieren lässt sich daher besonders gut Reden - auch mit Freunden, die man lange nicht getroffen hat.

Ideen: Freunde treffen in Zeiten von Corona – Online ist einiges möglich

Aber wie kann man trotz Coronavirus noch in Kontakt mit seinen Freunden bleiben? Das geht derzeit am besten mit Medien, also per Smartphone, Notebook und mehr. Hier bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten. Nicht nur im beruflichen Umfeld, auch privat hat sich seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 die Videokonferenz durchgesetzt. Diese Funktion bieten mehrere Apps an, darunter:

  • Skype
  • Zoom
  • Houseparty
  • Microsoft Teams
  • Whatsapp
  • Telegramm und mehr

Filmabende, Online-Spielen und mehr: Trotz Corona Zeit mit Freunden verbringen

Auch Spieleabende sind online möglich, etwa über Seiten wie Skribbl.io. Hier könnten Freunde online kreativ werden und wie bei Scharade vorgegebene Begriffe erraten. Eine Person muss das gesuchte Wort zeichnen, die anderen können via Textfeld mitraten. Ein Account ist nicht nötig. Besonders lustig wird es, wenn man das Online-Spiel mit einer Video- oder Telefonkonferenz verbindet.

Ebenso unkompliziert funktioniert garticphone.com. Das Spiel funktioniert durch kurze Sätze und passende Zeichnungen wie eine Art digitale, stille Post. Am Ende können korrekte, witzige oder völlig abwegige Ergebnisse entstehen.

Online kann man viele Aktivitäten mit Freunden umsetzen.

Escape Rooms kann man ebenfalls digital lösen, allerdings sind diese oft nur als Einzelspieler-Game erhältlich. Eine Möglichkeit wäre, bei entsprechenden Rätsel-Spielen den Bildschirm für andere Teilnehmer einer Videokonferenz zu teilen. Dann können andere Spieler miträtseln, auch wenn sie selbst nicht klicken oder steuern können.

Kochen und Filme schauen: Freunde kann man während Corona online treffen

Um Freunde online zu treffen ist eben oft Kreativität gefragt. Grundsätzlich ist aber vieles möglich, was auch im echten Leben geht. Das können gemeinsame Koch- oder Filmabende via Stream sein oder man sucht nach Online-Events. Durch die Corona-Pandemie gibt es hier mittlerweile eine große Auswahl von Workshops bis hin zu Weinproben.

Ganz klassisch Kontakt halten lässt sich natürlich per Telefon. Auch ein Brief oder eine Postkarte kann Freude machen. Vielleicht erlebt beides durch Corona sogar einen erneuten Boom? Wie das RND berichtet, hat die Deutsche Post Ende 2020 einen Anstieg der verschickten Postkarten verzeichnet.

Corona und Freunde: Drei wichtige Regeln um Freundschaften zu halten

Noch wichtiger als eine Aktivität ist aber vor allem die Kommunikation zwischen Freunden. Hierzu gibt es drei wichtige Regeln. Erstens sollte man einander am eigenen Leben teilhaben lassen. Dazu reicht schon eine kurze Nachricht oder ein verschicktes Foto. Sozusagen ein kleines Lebenszeichen. Wer nachfragt, wie es dem anderen geht, zeigt, wie wichtig die Freundschaft ist.

Video: Schwer, aber nicht unmöglich: Neue Freundschaften in der Pandemie

Als Zweites sollten gemeinsame Interessen gepflegt werden. Ob der Austausch über ein gleiches Hobby oder ein Buch, dass die Freunde zur gleichen Zeit lesen: auch über Distanz ist es möglich, die Interessen aufrechtzuerhalten. Außerdem hat man so gleich etwas abseits vom Thema Corona, worüber man sich austauschen kann.

Ein dritter wichtiger Punkt ist offene Kommunikation. Wer keine Lust auf ein Telefonat hat, sollte das auch offen ansprechen. Dass es Momente gibt, in denen alles zu viel ist, können Freunde wahrscheinlich nachvollziehen. Das direkt ansprechen ist wichtig, sondern kann es schnell zu Missverständnissen oder Streit kommen.