Erkenntnisse aus den USA

Irre Studie: Schokolade, Tee und Wein sollen gegen Corona helfen

Immer mehr Wissenschaftler forschen über Corona und mögliche Hilfsmittel gegen die Ansteckung. Auch Schokolade könnte im Kampf gegen das Virus nützlich sein.

Dortmund - Das neuartige Coronavirus ist Gegenstand vieler Studien und Untersuchungen. Erst vor kurzem wurden Corona-Infektionen durch Pupsen erforscht. Die ganze Welt blickt hoffnungsvoll auf einen wirksamen Impfstoff oder andere Hilfsmittel, die vor einer Ansteckung schützen. Forscher aus den USA haben nun neue Ergebnisse.

ErregerCoronavirus/SARS-CoV-2
KrankheitCovid-19
Symptometrockener Husten, Fieber, Schnupfen, Müdigkeit

Corona: Schokolade, Wein und grüner Tee sollen vor Ansteckung schützen

Die Experten von der North Carolina State University haben sich mit der entzündungshemmenden und antioxidanten Wirkung von Pflanzen auseinandergesetzt, wie hna.de* berichtet. Das Ergebnis: grüner Tee, dunkle Schokolade und Kakaopulver können dabei helfen, die Ausbreitung von Corona einzudämmen.

Bei der Untersuchung von Muscadine-Trauben kamen die Wissenschaftler zu dem gleichen Ergebnis. Sie werden hauptsächlich angebaut, um aus ihnen Wein zu gewinnen. Doch inwiefern können die beliebten Lebensmittel gegen die Pandemie helfen?

Schokolade, Tee und Wein gegen Corona: Experten erzielen Ergebnisse

Die Forscher haben eine Schwachstelle in der sogenannten „Haupt-Protease“ des Coronavirus, die auch Mpro genannt wird, gefunden. „Mpro in Sars-CoV-2 ist erforderlich, damit sich das Virus replizieren und zusammenfügen kann“, so der Forscher Deyu Xie in einer Pressemitteilung. „Wenn wir diese Protease besetzen oder deaktivieren können, stirbt das Virus.“

Und genau dieser Vorgang ist den Forschern offenbar mithilfe der pflanzlichen Stoffe gelungen. Für ihre Studie haben die Experten zunächst Computersimulationen durchgeführt und später anhand von Reagenzgläsern geforscht.

Dabei waren Extrakte aus grünem Tee und der Muscadine-Traube sehr erfolgreich bei der Deaktivierung von Mpro. Auch Kakaopulver und dunkle Schokolade lieferten Extrakte, die die Produktivität der Protease um die Hälfte reduzierten.

Schokolade, Tee und Wein gegen Corona: So funktioniert es

Einfach erklärt, besitzt die Mpro von Corona laut den Experten „Taschen“, an denen die Stoffe aus den pflanzlichen Extrakten „andocken“ können. Dadurch wird die Protease Mpro deaktiviert. Dieser Vorgang führt letztendlich zum Absterben des Virus, wie die Frankfurter Rundschau* berichtet.

Nach Angaben der Forscher besitzt grüner Tee mindestens fünf chemische Inhaltsstoffe, die an diese Taschen andocken können. Muscadine-Trauben enthalten die Stoffe vor allem an ihrer Haut und den Samen. Die Pflanzen würden diese Stoffe ebenfalls nutzen, um sich selbst vor Krankheiten zu schützen (alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in NRW auf RUHR24.de).

Corona-Studie: Schokolade, Wein und grüner Tee sollen helfen

Allerdings wurde die tatsächliche Wirksamkeit der pflanzlichen Stoffe im Rahmen der aktuellen Studie aus den USA nicht an Menschen oder Tieren getestet. Wie der Westfälische Anzeiger* berichtet, sind die Experten dennoch überzeugt, dass sie gegen Corona helfen können. Über Schokoalade, Wein aus Muscadine-Trauben und grünem Tee heißt es: „Wir gehen davon aus, dass ein erhöhter Konsum dieser gewöhnlichen Produkte den Schutz vor Sars-CoV-2 verbessern kann.“

Derzeit gibt es noch keine effektive Medizin gegen Corona und auch der Impfstoff ist noch nicht in Deutschland zugelassen. Allerdings sind im Ruhrgebiet bereits einige Impfzentren geplant. Die Forscher empfehlen deswegen den Einsatz von Schokolade, grünem Tee und Muscadine-Trauben, um die Auswirkungen bei den Erkrankten zu verringern. * hna.de, Frankfurter Rundschau und Westfälischer Anzeiger sindTeil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Robert Günther/dpa

Mehr zum Thema