Große Ankündigung

Coca-Cola schmeißt Produkte aus dem Sortiment – Marke wird kleiner

Coca-Cola wagt eine Veränderung. Nach der Preiserhöhung werden einige Getränke des Unternehmens aussortiert. Doch es soll auch neue Sorten geben.

Deutsch – Vor allem bei der Hitze im Sommer ist Coca-Cola ein beliebtes Getränk, um sich zu erfrischen und den Kreislauf durch den Zucker aktiv zu halten. Doch zu dem Unternehmen gehören auch andere Marken. Nach einigen Produkten der US-Firma suchen Kunden allerdings künftig vergeblich.

UnternehmenThe Coca Cola Company
Gründung29. Januar 1892, Atlanta, Georgia, Vereinigte Staaten
GründerAsa Griggs Candler
Umsatz37,27 Milliarden USD (2019)

Coca-Cola verbannt Produkte aus Supermarkt und Discounter – Unternehmen hat bereits neue Produkte

Die weltweit bekannte Coca-Cola ist außerdem als Hausmittel nützlich, um den Garten vor Schädlingen zu schützen. Fans des braunen Erfrischungsgetränkes können aber durchatmen. Von dem großen Aussortieren der Produkte soll keine Cola-Sorte betroffen sein. Stattdessen geht es um mehrere Sorten Mineralwasser, das gerade bei hohen Temperaturen im Sommer als Durstlöscher empfohlen wird.

Im Speziellen erwischt es drei Varianten der Marke Vio: Still, Medium und Spritzig sollen in den großen ein Liter- und 1,5 Liter-Flaschen ab Ende 2022 nicht mehr verkauft werden, heißt es vonseiten des Verbraucherportals Chip, das sich dabei auf Informationen der Lebensmittel-Zeitung (LZ) beruft.

In den Regalen von Discountern und Supermärkten sollen die betroffenen Produkte der Coca-Cola Company aktuell eher Ladenhüter sein und nicht häufig genug in den Einkaufswagen der Kunden landen. Das könnte etwa an dem immer größer werdenden Angebot an Wassersprudlern liegen, durch die das Schleppen großer Mineralwasserflaschen nach dem Einkauf überflüssig wird.

Coca-Cola Company plant große Änderung – neue Sorten sollen 2023 in Supermarkt und Discounter stehen

„Der klassische Wassermarkt schrumpft seit 2016“, zitiert die Lebensmittelzeitung den Vice President Commercial Development Arne Koslowski von Coca-Cola Europacific Partners. Daher wolle sich der US-Konzern auf beliebtere Produkte unter den Getränken konzentrieren und plant daher die Einführung neuer Ware und Sorten.

In einigen Monaten soll es neue Limonaden der Marke Vio geben. Neben Limette-Minze und Zitrone-Limette soll Anfang 2023 dann auch die Sorte Pfirsich-Wassermelone in den Regalen der Discounter und Supermärkte zu finden sein. Bereits bekannte Sorten sollen zudem in anderer Form erhältlich sein.

Limonade gibt es mittlerweile von verschiedenen Marke. Bald kommen neue Sorten dazu.

So sollen die Sorten Zitrone-Limette und Orange ab dem ersten Quartal 2023 in Glasflaschen mit einer Füllmenge von einem Liter für die Kunden zu kaufen sein.

Rubriklistenbild: © imago stock&people

Mehr zum Thema