Kaufen übers Internet

Click & Collect: Neuer Service wirft Fragen auf - kann man Waren im Lockdown umtauschen?

Click & Collect in Deutschland im Corona-Lockdown
+
Kann man Waren im Corona-Lockdown umtauschen?

Wegen der Corona-Pandemie bieten viele geschlossene Geschäfte aktuell Click & Collect an. Doch der Service wirft Fragen auf. Kann man Produkte auch umtauschen?

Deutschland - Viele Geschäfte bleiben wegen der Corona-Pandemie aktuell bis auf Weiteres geschlossen. Ausnahmen bilden Anbieter von Produkten des „täglichen Bedarfs“: Supermärkte, Apotheken und Tier-Fachgeschäfte. Andere Einzelhändler wie Möbelhäuser, Deko-Läden und Buchhandlungen bieten „Click & Collect“ an. Doch der Service ersetzt kein offenes Geschäft. Er hat Defizite.

ServiceClick & Collect
Anbieter (Auswahl)Ikea, Thalia, Decathlon, Depot
KostenGenerell keine, Ausnahme Ikea

Lockdown und der Einzelhandel: Geschäfte bleiben weiterhin geschlossen

Seit dem 16. Dezember haben alle Geschäfte in Deutschland, die keine lebensnotwendigen Produkte verkaufen, geschlossen. Das hatte die Bundesregierung als eine von mehreren Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Beim Corona-Gipfel am Mittwoch (10. Februar) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel verkündet, dass die Läden erst ab einer 7-Tages-Inzidenz von 35 öffnen dürfen. Das könnte noch ein paar Wochen dauern. Aktuell liegt die deutschlandweite Inzidenz bei 62,2 (Stand 12. Februar).

Für den Einzelhandel hat das Öffnungsverbot mehrere Konsequenzen: ausbleibende Umsätze und mögliche Pleiten. Vor allem kleineren lokalen Geschäften, die ihren Kunden keinen Online-Shop bieten können, bricht die Corona-Krise das Genick. Während Ausgaben wie Miete und Nebenkosten weiterlaufen, bleiben die Einnahmen aus.

Click & Collect im Lockdown: Größere Ketten bieten jetzt besonderen Service an

Größere Ketten und Einkaufscenter bieten ihren Kunden als besonderes Lockdown-Angebot ein sogenanntes „Click & Collect“ an. Dabei handelt es sich um einen Service, bei dem man das gewünschte Produkt online kaufen und anschließend in der Filiale abholen kann.

Einer der aktuell prominentesten Anbieter von Click & Collect ist wohl das schwedische Möbelhaus Ikea. Gegen eine Gebühr von zehn Euro können Kunden ihre Lieblingsartikel online kaufen und danach auf dem Parkplatz ihrer Wunschfiliale abholen. Die Bestellung wird von den Mitarbeitern entweder zum Auto gebracht oder in einem Einkaufswagen an einer bestimmten Position so platziert, dass kein Kontakt zu anderen Menschen stattfinden muss.

Bei anderen Läden funktioniert Click & Collect auf dem klassischen Weg: Artikel online kaufen und direkt an der Filiale mitnehmen. Also in etwa so, als würde man sein Essen bei der Pizzeria um die Ecke abholen.

Click & Collect im Corona-Lockdown: Kann man auch Produkte umtauschen?

Auch wenn Click & Collect auf den ersten Blick als simpler Vorgang erscheint, kommen doch immer häufiger Fragen zu dem Service auf. Zum Beispiel dazu, ob man Artikel vor oder im Geschäft auch umtauschen kann. Die Antwort darauf ist nein. Man kann keine Artikel über Click & Collect umtauschen. Das gilt sowohl für Artikel, die über den Service selbst erworben wurden, als auch für Produkte, die noch vor dem Lockdown im Laden gekauft wurden. Man muss alles Gekaufte (vorerst) behalten.

Doch es gibt gute Nachrichten: Viele Geschäfte haben ihre Rückgabefrist aufgrund des Lockdowns verlängert. Normalerweise gilt bei Produkten, die über Click & Collect gekauft wurden, ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Bei manchen Einzelhändlern reicht die Rückgabefrist nun bis in den März hinein. Und je nachdem, wie Bund und Länder bei den Corona-Maßnahmen weiter vorgehen, ist es denkbar, dass die Rückgabefristen noch weiter verlängert werden.

Manche Geschäfte legen den Click-and-Collect-Käufen auch Retourenscheine bei, mit denen man die Artikel zurückschicken kann - ähnlich wie bei Online-Bestellungen (alle Nachrichten zum Coronavirus in NRW bei RUHR24.de).

Video: „Click & Collect“: Die alternative Einkaufsmöglichkeit einfach erklärt

Click & Collect bei Ikea: Kunden können Waren auf eigene Faust zurücksenden

Wer allerdings etwas bei Ikea über Click & Collect gekauft hat, muss darauf warten, seine Bestellung erst nach dem Lockdown umtauschen zu können. Zumindest wenn es sich bei dem gekauften Produkt um ein großes Möbelstück wie Betten oder Schränke handelt. Für kleinere Artikel bietet der Möbelriese seinen Kunden die Möglichkeit, sie via Paketsendung zurückzuschicken. Das geht aber nur für Artikel mit einer Größe von bis zu 120 Zentimetern Länge, 60 Zentimetern Höhe und 60 Zentimetern Breite.

Wer also kleinere Möbelstücke oder Dekoartikel zurückgeben möchte, füllt ganz einfach das Rücksendeformular auf der Ikea-Website aus. Doch Vorsicht - das Porto für die Paketsendung muss vom Kunden selbst übernommen werden und hat einen Preis von 4,90 Euro.