Hersteller warnt vor Snack

Neuer Chips-Rückruf: XXL-Warnung vor beliebtem Snack sorgte schon für Aufsehen

Bei dem Genuss von Chips gilt es erneut, vorsichtig zu sein. Nach einer großen Welle an Warnungen wurden erneut Schadstoffe bei der Ware gefunden.

Deutschland – Egal, ob beim entspannten Fernsehabend oder zum gemütlichen Spieleabend – Chips sind als Snack äußerst beliebt, wenn auch ungesund durch die Inhaltsstoffe. Wer auf den salzigen Snack nicht verzichten möchte, der sollte seinen Vorrat allerdings genau überprüfen. Grund dafür ist ein aktueller Rückruf.

LebensmittelChips
HauptzutatKartoffeln
HerkunftsortVereinigtes Königreich

Neuer Chips-Rückruf – Händler warnt Kunden aktuell vor Bio-Produkt

Dabei steht ein Bio-Produkt im Fokus. Bei „routinemäßig durchgeführten Laboranalysen“ seien Salmonellen nachgewiesen worden, informiert der Großhändler Organic Friends & Sports GmbH seine Kunden momentan.

Bei dem kontrollierten Produkt handelt es sich um die „Organic Crave Protein Chips Cheese“ des dänischen Herstellers The Organic Crave Company in der 30 Gramm-Packung.

Die Bio-Chips können mit Salmonellen belastet sein.

Wer solche Chips bereits gekauft hat, sollte das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und die sogenannte Batch-Nummer (BATCH) auf der Verpackung überprüfen. Zu dem Rückruf gehören demnach Artikel mit dem MHD 8. Mai 2023 und der BATCH 2022-05-08 D.

Chips-Rückruf wegen Salmonellen – bei Verzehr drohen Durchfall, Erbrechen und Schmerzen

Wer die Sorte trotz der Produktwarnung verzehrt, riskiert dabei seine Gesundheit. Eine Folge kann eine durch die Bakterien ausgelöste Lebensmittel-Infektion sein. Typische Symptome sind etwa „plötzlicher Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, allgemeines Unwohlsein und gelegentlich auch Erbrechen“, erklärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die Chips sind normalerweise nicht nur über den Großhändler Organic Friends & Sports GmbH aus Hamburg erhältlich. Auch über verschiedene Online-Shops können Kunden die Ware kaufen und nach Hause bestellen.

Chips-Rückruf ist kein Einzelfall – XXL-Warnung vor beliebtem Snack sorgte schon für Aufsehen

Dass bei Kontrollen Schadstoffe in Chips gefunden werden, ist längst kein Einzelfall. Erst vor wenigen Wochen sorgte ein XXL-Rückruf von 15 Sorten Chips für Aufsehen. Grund dafür war ein erhöhter Wert von sogenannten Tropanalkaloiden, die nach Verzehr Vergiftungssymptome zur Folge haben können.

Im aktuellen Fall um die „Organic Crave Protein Chips Cheese“ teilt der Großhändler mit, dass man ein „Krisenteam einberufen und die Behörden kontaktiert“ habe.

Rubriklistenbild: © Waldmüller/ Imago Images

Mehr zum Thema