Warnung für strikte Veganer

Burger King: Kunden sind wegen "pflanzlicher Nuggets" sauer

Burger King hat im September pflanzliche Nuggets in sein Sortiment aufgenommen. Doch Veganer sind sauer: Die Nuggets seien aufgrund ihrer Zubereitung nicht mal vegetarisch.
+
Burger King hat im September pflanzliche Nuggets in sein Sortiment aufgenommen. Doch Veganer sind sauer: Die Nuggets seien aufgrund ihrer Zubereitung nicht mal vegetarisch.

Die Kunden von Burger King sind sauer. Die "pflanzlichen Nuggets", die der Fast-Food-Riese neuerdings anpreist, sind nicht unproblematisch.

Dortmund - Der vegetarische und vegane Markt boomt. Die Produktion von Fleischersatzprodukten erzielte 2019 sage und schreibe 272,8 Millionen Euro. Eine Nachfrage, auf die immer mehr Unternehmen mit einem entsprechenden Angebot reagieren. Nun zieht einer der größten Fast-Food-Konzerne der Welt nach und bringt einen neuen, komplett pflanzlichen Snack auf den Markt. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint.

Unternehmen

Burger King

Gründung

1954, Jacksonville, Florida, Vereinigte Staaten

Zentrale

Miami, Florida, Vereinigte Staaten

CEO

Daniel Schwartz (7. Juni 2013–)

Bekannte Produkte

Whopper, Chili Cheese Nuggets, Onion Rings, Chicken Nuggets

Vegane und vegetarische Lebensmittel erleben einen Boom - Supermärkte und Restaurants rüsten auf

Vegane Burger, veganes Gyros und sogar vegane Leberwurst - immer häufiger landen heutzutage pflanzliche Produkte in den Regalen der Supermärkte. Der Fleisch-Konzern Rügenwalder machte jüngst zum ersten Mal mehr Umsatz mit Veggie-Produkten als mit seinem Wurst- und Fleischangebot.  Viele Einzelhändler haben mittlerweile sogar eine Veggie-Abteilung. Selbst vegane Milchalternativen haben vielerorts ein eigenes Regal bekommen. 

Eine Entwicklung, die vor zehn Jahren noch undenkbar gewesen wäre. Damals gab es vielleicht ein oder zwei pflanzliche Produkte zur Auswahl, mehr aber nicht. Vegetarisch-vegane Vielfalt? Weit gefehlt. Wer Pflanzenkost wollte, dem blieb nur das Internet oder der überteuerte Bio-Supermarkt am anderen Ende der Stadt.

Vegane Burger bei McDonald's und Burger King: Fast Food ohne tierische Inhaltsstoffe

Das ist heute nicht mehr nötig. Selbst Essengehen ist für Vegetarier und Veganer längst keine große Sache mehr. Die meisten Restaurants und Fast-Food-Ketten bieten mittlerweile sogar mehrere pflanzliche Alternativen.

McDonald's hat im Frühjahr 2019 seinen ersten veganen Burger auf den Markt gebracht: den Big Vegan TS. Wenige Monate später folgte Anfang 2020 mit dem "Rebel Whopper" (mittlerweile umbenannt in "Plant-based Whopper") die Burger-King-Variante

Burger King: Pflanzliche "Plant-based Nuggets" ab September in den Filialen

Doch dabei sollte es nicht bleiben: Zumindest Burger King baut dieser Tage sein veganes Angebot weiter aus und bietet seit Anfang September pflanzliche Nuggets an, die der Hähnchenvariante verblüffend ähnlich sind. Und laut Burger King auch genauso schmecken sollen. Dazu gibt es mehrere vegane Soßen. 

Die pflanzlichen Nuggets basieren auf Weizen- und Sojaprotein und sind - wie die normalen Chicken Nuggets - mit einem Backteig aus Weizen ummantelt. 

Hersteller des pflanzlichen Snacks ist die Firma "The Vegetarian Butcher", die man in Deutschland zum Beispiel bei Rewe kaufen kann.

Hinter den "Plant-based Nuggets" von Burger King steckt das Unternehmen "The Vegetarian Butcher".

Burger King: Nach Ärger um vegane Burger-Patties - Änderungen bei der Zubereitung

Burger King selbst betont, dass die neuen "Plant-based Nuggets" nicht in Kontakt mit Fleisch kommen können. Grund dafür seien angepasste Produktionsabläufe:  "Es gibt eigene Zangen und eigene Frittier-Körbchen für Plant-based-Produkte, damit diese nicht in Kontakt mit Fleisch kommen", teilte Tim Lenke, Innovation Manager von Burger King Deutschland, dem Verbraucherportal Chip 365 mit. 

Kritik gab es in der Vergangenheit, weil die pflanzlichen Patties des Plant-based Whoppers auf dem gleichen Grill gebraten wurden wie die Fleisch-Patties. Für viele Veganer - zu Recht - ein No-Go. "Der vegane Burger von Burger King ist nicht mal vegetarisch", hieß es zum Produkt-Launch im Januar 2020 vonseiten der Vegan-Front. 

Video Kampf der Giganten: Wer ist günstiger - Burger King oder McDonald's?

Burger King: Vermeintlich vegane Nuggets kommen in die gleiche Fritteuse wie die King Nuggets 

Und es scheint als hätte Burger King, abgesehen von den neuen Produktionsabläufen, kaum was gelernt. Denn gegenüber Chip betonte das Unternehmen, es würde seine neuen veganen Nuggets offiziell weder als vegetarisch noch als vegan deklarieren. Doch warum? Tischt uns Burger King hier eine pflanzenbasierte Lüge auf?

Nicht ganz: Dass die Nuggets nicht veggie sind, liegt an ihrer Zubereitung. Sie werden in demselben Fett frittiert wie die normalen King-Nuggets. (alle Service-Artikel bei RUHR24.de)

Burger King: Veganer sind sauer - pflanzliche Nuggets seien nicht mal vegetarisch

Für viele Veganer und Liebhaber pflanzlicher Kost sind die Plant-based Nuggets deshalb nicht mal vegetarisch. Ihrem Ärger machen sie bei Facebook und Instagram Luft:

  • Die Nuggets sind eigentlich vegan. Warum müsst ihr sie dann in der Fritteuse machen, wo auch die tierischen Nuggets rein tun. Damit ist er wieder mal nicht einmal vegetarisch!
  • Liegt es auf dem gleichen Grill, oder dem Stück Fleisch ist es nicht mehr frei von Tierprodukten, also nicht mehr vegan.
  • Ich bin Vegetarier. Meine Frage ist also, warum sie kein Pommes-Öl verwenden, warum sie für alles Fleisch, das sie gekocht haben, ein anderes Öl verwenden. Es macht keinen Sinn, also ist es nicht vegetarisch.

Burger King: Tests zeigen, dass Nuggets nach dem Frittieren frei von tierischen Produkten seien

Burger King selbst betont, dass die "Plant-based Nuggets ohne Fleisch oder andere tierische Inhaltsstoffe hergestellt werden". Sie würden zwar zusammen mit den King Nuggets in der gleichen Fritteuse zubereitet werden, hätten aber nach dem Frittieren keinerlei tierische Produkte an sich. Das hätten Tests des Instituts Fresenius bestätigt.

Doch warum bereitet Burger King die Nuggets überhaupt in der gleichen Fritteuse wie seine Fleisch-Nuggets zu? Die Antwort darauf gibt das Unternehmen auf seinem Instagram-Account.

Burger King: Vorschriften verbieten es, die veganen Nuggets separat zu frittieren

"Wir haben gewisse Zubereitungsabläufe und Vorschriften in den Restaurants, die weltweit gelten und eine bestmögliche Qualität unserer Produkte garantieren sollen. Aus diesem Grund können wir die Plant-based Nuggets leider nicht in der Pommes-Fritteuse zubereiten."

Bleibt abzuwarten, wie erfolgreich die Plant-based Nuggets nach diesen Aussagen werden. "Eingefleischten" Veganern dürften sie jedenfalls nicht schmecken.