Verbrauch pro Kopf sinkt

Bier wird teurer - damit müssen Verbraucher jetzt rechnen!

Ein Bier wird in ein Glas gefüllt.
+
Bier wird im Frühjahr 2022 teurer - zumindest bei manchen Marken.

Bier soll im Frühjahr 2022 teurer werden. Einige große Marken kündigen Preiserhöhungen an, Bier-Trinker schauen wohl bald in die Röhre.

Das Coronavirus, die Inflation, Produktionskosten - es gibt einige Gründe für die Erhöhung der Bierpreise in Deutschland kommendes Frühjahr. Einige große Marken haben nun angekündigt, die Preise zu steigern. Das merken am Ende vor allem Bier-Trinker*innen.
Welche Marken betroffen sind und was Brauereien in Baden dazu sagen, verrät HEIDELBERG24*.

Im Jahr 2020 haben Deutsche im Schnitt 94,6 Liter pro Kopf getrunken, laut einer Studie des Deutschen Brauer-Bundes. Das bedeutet, der Bier-Verbrauch ist stark zurückgegangen, denn 1980 lag der Verbrauch noch bei 145,9 Liter pro Kopf. (tobi) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.