Beliebte Apfelschorle von Kaufland: Rückruf wegen Explosionsgefahr

Rückruf bei Kaufland! Der Supermarkt ruft seine beliebte Apfelschorle zurück. Verunreinigte Hefe kann bis zur Explosion der Flasche führen.
+
Rückruf bei Kaufland! Der Supermarkt ruft seine beliebte Apfelschorle zurück. Verunreinigte Hefe kann bis zur Explosion der Flasche führen.

Rückruf bei Kaufland! Der Supermarkt ruft seine beliebte Apfelschorle zurück. Verunreinigte Hefe kann bis zur Explosion der Flasche führen. Hier die Infos.

Rückruf bei Kaufland: Der Supermarkt ruft eine beliebte Apfelschorle aus ihrem Sortiment zurück. Laut Hersteller können einzelne Flaschen mit Hefe verunreinigt sein. Das kann bis zum Explodieren der Flasche führen.

  • Der Rückruf betrifft alle 1,5 Liter PET Flaschen der K-Classic Apfelschorle.
  • Verunreinigte Hefe kann bis zum Explodieren der Flasche führen.
  • Das Produkt wird unter anderem auch in Nordrhein-Westfalen verkauft.

Diese Apfelschorle ist von dem Rückruf bei Kaufland betroffen

Die Firma Refresco GmbH informiert auf der Internetseite produktwarnung.eu über den Rückruf von zwei Chargen des Artikels "K Classic Apfelschorle1,5 Liter Plastik Flasche PET".

Das Getränk wird in allen Filialen von Kaufland in Nordrhein-Westfalen, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein verkauft.

Betroffen sind alle Apfelschorlen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2020 und den Chargen-Nummern FES P01 244 und SES P01 244.

Rückruf: Die Apfelschorle ist mit Hefe verunreinigt

Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei Qualitätskontrollen bei einzelnen Flaschen der beliebten Apfelschorle von Kaufland eine Verunreinigung mit Hefe festgestellt.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es dadurch zu Gärungsprozessen, Druckaufbau der Flasche und Eintrübung des Getränks kommt. Im schlimmsten Fall kann die Flasche bersten.

Kaufland hat bereits auf den Rücknahme reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf genommen. Kaufland kämpft nun übrigens mit einer Appgegen die Verschwendung von Lebensmitteln!

Apfelschorle ist nicht der erste Rückruf bei Kaufland

Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahrsollten Kunden denRückrufernst nehmen und das Produkt nicht öffnen, sondern umgehend in einer geschlossenen Tüte entsorgen.

Der Kaufpreis wird vonKaufland erstattet, auch ohne Kassenbon.

Der Rückruf der Apfelschorleist nicht der einzigein der letzten Zeit bei Kauflandgewesen. Lammfilets der Marke "Exquisit" waren mit Salmonellen verunreinigt.