Akute Gesundheitsgefährdung

Rückruf: Beeren-Mix enthält gefährliche Splitter – Bundesamt warnt

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat eine Warnung herausgegeben. In einem Beeren-Mix wurden gefährliche Glassplitter gefunden.

Deutschland – Kaum ein Tag vergeht ohne einen Rückruf. Diesmal trifft es einen Beeren-Mix, den Kunden sowohl online als auch vor Ort im Laden kaufen können. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit kann zum jetzigen Zeitpunkt eine „mögliche Verletzungsgefahr durch das Verschlucken eventuell scharfkantiger Fremdkörper“ nicht ausschließen.

UnternehmenSirplus GmbH
StandortBerlin
Sortimentgerettete Lebensmittel, Bio-Produkte

Aktueller Rückruf in Deutschland: Beeren-Mix aus dem Bio-Sortiment betroffen

Konkret geht es bei dem aktuellen Rückruf um den „Bio Superfood Beeren Mix“ der Firma Sirplus. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das Lebensmittel rettet (weil sie kurz vor dem Ablaufdatum stehen oder nicht der Norm entsprechen) und diese zum Teil anschließend zu Brotaufstrichen, Müsli oder Soßen verarbeitet.

Auch Bio-Lebensmittel wie der zurückgerufene Beeren-Mix gehören zu dem Sortiment von Sirplus. Die Produkte werden sowohl in einem hauseigenen Online-Shop als auch in sogenannten „Rettermärkten“ verkauft.

Rückruf von Beeren-Mix in Deutschland: Produkt könnte mit Glassplittern verunreinigt sein

Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz am Donnerstag (5. August) mitteilte, handelt es sich bei dem fehlerhaften Produkt um den 500-Gramm-Beutel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 16. August 2021. Die Los-Kennzeichnung ist die 2006052021. Wichtig: Es handelt sich hierbei nicht um frische Beeren*, sondern um ein verarbeitetes Produkt.

Die kleinen Glassplitter wurden laut Angaben des Bundesamtes bei einer Qualitätskontrolle des Beeren-Mixes gefunden. In weiteren Proben wären anschließend zwar keine weiteren Scherben gefunden worden, es sei aber nicht auszuschließen, dass es noch weitere Tüten mit Scherben gibt, heißt es vonseiten Sirplus.

Vom Verzehr des Beeren-Mixes wird aufgrund des gefährlichen Funds dringend abgeraten. Bereits gekaufte Tüten könnten selbstverständlich in allen Rettermärkten zurückgegeben werden (mehr Rückrufe und Warnungen auf RUHR24).

Dieser Beeren-Mix von Sirplus ist aktuell von einem Rückruf betroffen.

Rückrufe von Lebensmitteln: mehrere Funde von Glassplittern in verschiedenen Produkten

Dass Lebensmittel mit Glasscherben oder anderen kleinen Fremdkörpern wie Holz- oder Kunststoffteilchen verunreinigt sind, kommt leider immer wieder vor. So rief beispielsweise Aldi erst vor kurzem einen Dip zurück, weil darin ebenfalls gefährliche Glassplitter gefunden wurden. Auch ein Mineralwasser-Hersteller warnte kürzlich davor, dass sich in einem seiner Produkte Glassplitter befinden könnten.

Glassplitter können beim Verzehr zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum führen. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu inneren Verletzungen des Verdauungstraktes kommen. Kunden sollten daher die Rückruf unbedingt ernst nehmen. *24garten ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Getty via AFP; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema