Haushalts-Tipps

Bananenschale auf keinen Fall wegwerfen – sie wirkt Wunder im Haushalt

Weil man die Schale von Bananen nicht essen kann, landet diese oft im Müll. Dabei ist die Bananenschale dafür viel zu schade, wie etliche Tipps beweisen.

Dortmund – Schälen, essen, Schale wegwerfen – so gehen wohl die meisten Verbraucher mit Bananen um. Dabei sollte die Schale nicht einfach wahllos in die Gegend geworfen werden, weil dadurch durchaus ein Bußgeld drohen kann. Außerdem kann der vermeintliche Müll hilfreich im Haushalt, Garten und bei der Körperpflege sein.

PflanzeBanane
ArtDessertbanane
GattungBananen (Musa)

Bananenschale gehört nicht in den Müll – Reste sind wertvoll im Haushalt

Gerade weil die Banane relativ viel Fruchtzucker hat und ihr Fruchtfleisch sich daher leicht schmierig bis klebrig anfühlen kann, klingt es kurios: Mit der Innenseite der Bananenschale lässt sich so manches im Haushalt aufpolieren. Leder, Edelstahl, Chrom und sogar Silber bekommen durch die Schale ihren Glanz zurück.

Dazu werden die Obst-Reste einfach über das Material gewischt. Anschließend sollten die gereinigten Stellen noch mit einem trockenen Tuch bearbeitet werden, wie Öko-Test berichtet. Besonders bei Lederschuhen kann dieser Lifehack teure Schuhcreme ersetzen.

Übrigens: Bananenschalen sollte man besser nicht roh essen. Andere Obstschalen, wie von der Wassermelone, sind aber durchaus genießbar, wie 24garten berichtet.

Bananenschalen im Garten benutzen: Müll ist ein wertvoller Dünger

Genau wie Eierschalen oder Kartoffelwasser enthalten auch Bananenschalen wertvolle Nährstoffe. Darunter Kalzium, Zink, Eisen, Magnesium und Vitamine. Diese kommen sicherlich auch einem Kompost zugute, lassen sich aber auch direkt für einen günstigen Dünger anwenden. Dabei macht es einen Unterschied, ob man Blumen im Garten oder Zimmerpflanzen, wie etwa die Monstera deliciosa, mit dem Obst-Rest behandeln kann.

Für Gartenpflanzen sollte die Schale in kleine Stücke geschnitten werden. Entweder lässt man diese in der Sonne trocknen oder streut sie direkt aus. Die Schalenstücke sollten im Beet vorsichtig zwischen die Pflanzenwurzeln gemischt werden – beispielsweise bei Rosen kommt der Dünger gut an. Hortensien bevorzugen dagegen eher Kaffeesatz und Eierschalen.

Für Zimmerpflanzen wird die Bananenschale in ein Gefäß gegeben, das wiederum mit Wasser aufgegossen wird, bis die Reste bedeckt sind. Nach ein paar Stunden ist das Wasser mit den Nährstoffen angereichert und die Pflanzen können gegossen werden.

Bananenschalen können noch nützlich sein.

Bananenschale im Badezimmer anwenden: Obst sorgt für weiße Zähne und mehr

Besonders vielseitig ist die Bananenschale allerdings, wenn es um die eigene Körperpflege geht. Denn die guten Nährstoffe der Banane kommen auch der Haut zugute. Wer unter Akne oder Mitessern leidet, sollte versuchen, die Innenseite der Schale auf die gereinigte, aber trockene Hautstelle zu reiben – und das am besten mehrere Minuten.

Die Rückstände werden bestenfalls erst nach einigen Stunden wieder abgewaschen. Die Bananenmasse kann beispielsweise über Nacht auf der Haut einwirken. Öko-Test empfiehlt diese Behandlung für mindestens zwei Wochen, bis ein Ergebnis sichtbar ist.

Auch als Aufheller für die Zähne soll Bananenschale wirksam sein. Dafür reibt man ebenfalls die Innenseite der Schale täglich zwei Minuten über die Zähne. Das in den Resten enthaltene Kalium und Magnesium soll von den Zähnen aufgenommen werden und sie so bleichen. Nach circa zwei Wochen sollen die Zähne bereits sichtlich heller sein.

Rubriklistenbild: © Robert Byron/Imago

Mehr zum Thema