Gefährliche Schadstoffe

Banane auf jeden Fall abwaschen: Schale ist kann gefährlich werden

Die Schale der Banane sollte abgewaschen werden, auch wenn sie nicht mitgegessen wird. Schadstoffe können trotzdem in den Körper gelangen.

Dortmund – Wer Bananen kauft, sollte diese Zuhause als allererstes abwaschen. Das mag erstmal total sinnlos klingen, weil die meisten die Bananenschale nicht mitessen. Trotzdem können Schadstoffe an die Banane und schließlich beim Essen in den menschlichen Körper gelangen.

GattungBananen
Konsum pro Durchschnittsbürger in Deutschland12 Kilogramm pro Jahr (Stand: 2015)
Kalorien pro 100 g91 kcal
Anzahl an Artenca. 70

Bananenschale ist essbar, aber Verzehr ist nicht empfehlenswert

Eigentlich ist die Bananenschale genauso gesund wie die Banane selbst: Sie ist reich an Ballaststoffen, essenziellen Aminosäuren, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Kalium. Grundsätzlich ist die Schale also essbar. In einer perfekten Welt müssten Bananen nie geschält werden.

Der Haken an der Sache: Pflanzenschutzmittel. Die werden in der konventionellen Landwirtschaft oft bei Bananen eingesetzt. Denn gerade im unreifen Zustand sind sie für Raupen und Pilzkrankheiten anfällig. Außerdem werden sie laut der Verbraucherzentrale Bayern vor dem Transport aus Anbauländern wie Ecuador und Kolumbien mit Fungiziden gegen Schimmel behandelt.

Schale der Banane abwaschen: Starke Belastung durch Pestizide

Bei Untersuchungen wurden mehrfach Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in und auf den Schalen von konventionell angebauten Bananen gefunden. Bei Bio-Bananen ist das seltener der Fall. Hier wurden kaum Pestizidbelastungen oberhalb der gesetzlichen Höchstwerte festgestellt.

Banane essen: So gelingt es mit möglichst wenig Pestiziden

Das NRW-Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz hat das genauso bestätigt wie die Verbraucherzentrale Bayern und Öko-Test. Die Bananenschale sollte deshalb lieber nicht gegessen werden. Stattdessen kann sie im Garten oder Haushalt nützlich sein.

Schadstoffe auf und in der Bananenschale können auf indirektem Weg in den Körper gelangen.

Schadstoffe können beim Schälen auf die Banane gelangen

Das gefährliche ist, dass die Schadstoffe nicht auf der Schale bleiben. Denn beim Schälen der Banane können über die Hände die Schadstoffe weiterverbreitet werden. Auch Ost, das neben der Banane im Obstkorb liegt, kann in Kontakt mit den Schadstoffen kommen. Und so gelangen die Rückstände der Pflanzenschutzmittel dann schnell und unbemerkt mit dem nächsten Bissen im Mund.

Schadstoffen in der Banane für Kinder und Immunschwache besonders gefährlich

Deshalb ist es sinnvoll, die Bananen direkt abzuwaschen, wenn sie aus der Einkaufstüte genommen werden. Insbesondere für kleine Kinder und immunschwache Menschen ist das ein wichtiger Tipp, weil sie besonders empfindlich auf die Schadstoffe reagieren können. Mögliche Folgen sind Schwindel, Erbrechen, Hautreizungen oder Schlaflosigkeit.

Rubriklistenbild: © robeo/Imago

Mehr zum Thema