Hygiene

Trinkflasche sauber machen: Hausmittel entfernt ekelige Bakterien

Trinkflaschen riechen bei ausbleibender Reinigung schnell muffig. Bakterien vermehren sich dann rasend schnell. So hält man seine Trinkflasche sauber.

NRW – Trinkflaschen haben wir häufig dabei: Egal ob beim Sport, auf der Arbeit oder beim Verreisen, die Flasche aus Kunststoff oder Glas ist unser steter Begleiter. Umso wichtiger ist es, sie regelmäßig zu reinigen. Das gelingt am besten mit den Tipps von RUHR24 – denn sonst können sich fiese Bakterien und Keime bilden.

ProduktTrinkflaschen aus Kunststoff und Glas
ReinigungWasser, Spülmittel, Bürste, z.T. auch Hausmittel oder Tablette

Trinkflaschen reinigen: Studien machen auf Gefahr durch Bakterien aufmerksam

Zwischen 30 und 40 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht sollten Jugendliche und Erwachsene pro Tag trinken. Besonders im Sommer führt kein Weg an ausreichender Flüssigkeitsaufnahme vorbei. Trinkflaschen sollten also oft zum Einsatz kommen.

Bei unterschiedlichen Studien wurden aber jede Menge Bakterien gefunden. Laut dem Männermagazin GQ waren allein 83 Prozent der Trinkflaschen, die 30 Besucher eines Fitnessstudios den Forschern der Universität im brasilianischen Pétropolis für mikrobiologische Untersuchungen zur Verfügung gestellt hatten, von Bakterien befallen.

Trinkflaschen: Ohne regelmäßige Reinigung echte Bakterienschleudern

Auch andere Studien zeigen: Bei ausbleibender Reinigung werden Trinkflaschen zu echten Bakterienschleudern. Besonders in häufig benutzen Plastikflaschen befinden sich laut business insider teilweise mehr Bakterien als auf öffentliche Toiletten.

Die meisten Bakterien, die sich in Trinkflaschen verbreiten, stammen nach Angaben von utopia.de aus der Mund- und Darmregion. Im schlimmsten Fall bildet sich bereits nach einigen Tagen eine Schleimschicht aus Mikroorganismen, in der sich die Keime schnell verbreiten können (mehr Lifehacks unter RUHR24).

Trinkflaschen: Tägliche Reinigung mit Wasser und Spülmittel vernichtet Keime

Um die Trinkflasche sauber zu halten, sollte sie täglich mit Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden. Dabei empfiehlt sich, das heiße Wasser in die Flasche einzufüllen, den Deckel festzuschrauben und die Flasche für eine Weile zu schütteln.

Nach dem Ausleeren sollte die Trinkflasche zudem hin und wieder von innen mit einer weichen Bürste geschrubbt werden. Denn das Wasser allein tötet die Bakterien nicht ab, sondern entfernt die Ablagerungen, in denen sie sich vermehren können.

Besonders beim Sport darf die Trinkflaschen nicht fehlen.

Reinigen von Trinkflaschen: Desinfektion ergänzt regelmäßiges Spülen

Deshalb sollte die Trinkflasche immer mal wieder desinfiziert werden: Dafür legt man sie idealerweise für mehrere Minuten in heißes Wasser um die 80 Grad Celsius. Vorher sollte allerdings geprüft werden, ob die Flasche Hitze verträgt!

Hin und wieder muss auch der Deckel der Trinkflasche gereinigt werden, schließlich sammeln sich Bakterien insbesondere in den Rillen von Schraubverschlüssen. Wichtig ist es, die Flasche hinterher gründlich mit einem sauberen Tuch abzutrocknen, damit mögliche Flüssigkeitsrechte keinen Nährboden für neue Bakterien bilden können.

Trinkflaschen reinigen: Vorsicht bei Reinigungstabletten, Hausmitteln und in der Spülmaschine

Riecht die Flasche trotz regelmäßiger Reinigung immer noch muffig, können spezielle Reinigungstabletten oder Hausmittel wie Backpulver, Essig, Salz oder Reis Abhilfe leisten. Doch Vorsicht! Nicht alle Trinkflaschen vertragen eine solche Behandlung.

Einige Hausmittel können Kunststoffflaschen verkratzen oder die innere Beschichtung von Aluflaschen zerstören. Auch sollten Verbraucher ihre Trinkflaschen nur in die Spülmaschine stellen, wenn sie zuvor die Herstellerangaben überprüft haben.

Rubriklistenbild: © Westend61/Imago

Mehr zum Thema