Vorsicht

Avocado vor dem Essen zwingend waschen: Durchfall droht

Avocados sind in vielen Haushalten sehr beliebt. Doch Verbraucher sollten aufpassen, denn der Konsum kann zu gesundheitlichen Schäden führen.

Deutschland – Avocados sind vielseitig einsetzbar und zudem lecker und gesund. Wer das Lebensmittel jedoch nicht wäscht, muss mit bösen Konsequenzen rechnen – diese sind alles andere als gesund.

PflanzeAvocado
GattungPersea
FamilieLorbeergewächse

Avocado zubereiten: Warum Hobbyköche das Steinobst waschen sollten

Das Steinobst gewinnt seit einigen Jahren immer mehr an Beliebtheit, und wird beispielsweise für Avocado-Toast, Guacamole oder als Dip genutzt. Mit einem einfachen Trick bekommen Verbraucher die Avocado übrigens innerhalb kürzester Zeit weich.

Gerade von Social Media ist das Produkt kaum noch wegzudenken. Doch obwohl es bereits sehr populär ist, kennen wohl die wenigsten einen wichtigen Fakt.

Das liegt daran, dass der Großteil der Menschen nicht auf die Idee kommen würde, die Schale mitzuessen. Folglich wird diese vor der Zubereitung auch nicht abgewaschen. Das sollten die Avocado-Liebhaber allerdings unbedingt tun, wenn sie nicht krank werden wollen, wie stern.de berichtet.

Avocado waschen: Diese Folgen drohen Verbrauchen beim Verzehr

Ergebnisse einer zweijährigen Studie des US-amerikanischen „Food and Drug Administration“ (kurz FDA) zeigen, dass große gesundheitliche Probleme auftreten können. Es kam heraus, dass die Schalen der Avocados von Bakterien befallen sein können. Untersucht wurden 1.614 Avocados, von denen bei 17 Prozent Listerien entdeckt wurden.

Diese können vor allem für Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem gefährlich werden. Während des Schneidens können Bakterien des Steinobstes auf das Fleisch und die Hände übertragen werden. Folgen wie eine Hirnhautentzündung und Blutvergiftungen können dadurch auftreten. Auch Salmonellen wurden in weniger als einem Prozent der Lebensmittel nachgewiesen.

Avocado: Wie sich Verbraucher ganz leicht vor den Gefahren schützen

Aufgrund dieser können laut kreiszeitung.de zusätzliche Symptome wie Durchfall, Erbrechen, Übelkeit sowie Bauchschmerzen auftreten. Das soll eine Untersuchung der US-Gesundheitsbehörde bereits im Jahr 2014 bestätigt haben. Aufgrund von Salmonellen kommt es regelmäßig zu Rückrufen, wie kreiszeitung.de* weiter berichtet.

Avocados sollten vor der Zubereitung gewaschen werden.

Um die Gesundheitsschäden zu vermeiden, gibt es jedoch einen simplen Lifehack. Verbraucher sollten vor dem Schneiden sowohl ihre Hände als auch die Avocado gründlich waschen. Dadurch kann unangenehmen Infektionen vorgebeugt werden. *RUHR24 und kreszeitung.de sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © imago images / Panthermedia

Mehr zum Thema