Tipps von Experten

Autowaschen im Winter: Ab einer Temperatur ein absolutes No-Go

Autowaschen im Winter kann eine Herausforderung sein. Autofahrer sollten aber unbedingt ihre Fahrzeuge waschen. Es sei denn, die Temperaturen fallen.

Dortmund – Machen wir uns nichts vor. Egal, ob Sommer oder Winter: Das Auto zieht immer Dreck an. Viele Autofahrer waschen ihre Fahrzeuge regelmäßig. Doch gibt es Temperaturen, bei denen das Autowaschen ausfallen sollte?

Autowaschen im Winter: Ab welcher Temperatur Autofahrer unbedingt auf die Wäsche verzichten sollten

Ja, die gibt es. Die Experten vom ADAC raten bei Temperaturen rund um -10 Grad von einer Autowäsche ab. Sowohl beim Lack als auch beim Gummi der Autoreifen kann es bei extremen Temperaturen zu einem sogenannten Wärmeschock kommen.

Das 10 bis 30 Grad wärmere Wasser trifft auf das Auto – langfristig kann das Fahrzeug Schäden davontragen. Letztendlich können auch Türschlösser und Gummidichtungen einfrieren (mehr News zu Auto und Verkehr bei RUHR24).

Generell raten Experten aber dazu, das Auto im Winter zu waschen. Der Mix aus Feuchtigkeit und Salz kann für das Fahrzeug gefährlich werden. Laut ADAC sind vor allen Dingen vorgeschädigte Kratzer und Abplatzungen am Lack gefährdet – ein normaler Lack und der Unterbau des Fahrzeugs jedoch nicht.

Wie autobild.de schreibt, gibt es ebenfalls Probleme mit den Sensoren und Kameras der Fahrassistenzsysteme. Auch Schmutz auf Scheinwerfern ist ein Problem. Je älter das Auto, desto mehr Probleme mit Salz und Feuchtigkeit sind vorhanden.

Wie oft sollten Autofahrende ihr Auto im Winter waschen? Darüber gibt es keine Empfehlung. Es geht dabei eher um das persönliche Sauberkeitsempfinden. Glänzende Lichtreflexionen bei sauberen Autos spielen im Bezug auf bessere Sichtbarkeit keine Rolle.

Autowaschen im Winter ist wichtig, sollte aber bei bestimmten Temperaturen nicht gemacht werden.

Autowaschen im Winter: Eigentlich ändert sich für Autofahrer nicht viel bei der Wäsche

Unabhängig voneinander schreiben die Experten diverser Automedien und vom ADAC, dass die günstigeren Autowäschen mit maschineller oder manueller Vorwäsche ausreichen. Im Übrigen ist es im Zweifel zu empfehlen, den Unterboden nach dem Winter von Fachleuten auf Rost checken zu lassen.

Rubriklistenbild: © Schöning/Imago

Mehr zum Thema