Feuchtigkeit bekämpfen

Autoscheibe beschlägt: Walnüsse und Babypuder helfen effektiv

Beschlagene Autoscheiben können im Winter den Zeitplan durcheinander bringen. Walnüsse und Babypuder sollen präventiv Feuchtigkeit im Auto bekämpfen.

Dortmund – Der Winter steht vor der Tür. Viele sind aufgrund der Kälte nun wieder von beschlagenen Autoscheiben betroffen. Allerdings zählt morgens oft jede Minute. Damit der Weg zur Arbeit trotz beschlagener Scheiben schnell gelingt, gibt es ein paar hilfreiche Tipps. Der ADAC empfiehlt, mit Wärme und Putzen gegen beschlagene Autoscheiben vorzugehen. Aber auch ein Trick mit Walnüssen und Babypuder kann mit der klaren Sicht im Auto helfen.

ProblemBeschlagene Autoscheiben
GrundAnsammlung von Feuchtigkeit aufgrund der Kälte
PäventionPutzen, Walnüsse, Babypuder

Gegen beschlagene Scheiben im Winter hilft Putzen und Babypuder

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) setzt bei der Auto-Vorbereitung für den Winter auf die Prävention von Feuchtigkeit. Auch der ADAC gibt den Tipp, dass man vor dem Winter die Scheiben putzen sollte. Es ist wahrscheinlich, dass sich über den Sommer ein dreckiger Belag auf die Scheiben gelegt hat. Dieser begünstigt das Ansammeln von Feuchtigkeit.

Dazu kann man normale Glasreiniger oder andere Putzmittel verwenden. Der AvD setzt zusätzlich auf Babypuder. Und zwar dort, wo viel Feuchtigkeit ins Auto gelangt: an den Autotüren. Die Isolierung an den Autotüren mit Babypuder zu bestreuen, kann Feuchtigkeit reduzieren.

Der Trick hilft vor allem dabei, dass die Autotüren im Winter nicht anfrieren. Beim Auftauen der gefrosteten Bereiche würde außerdem erneute Feuchtigkeit entstehen. Noch effektiver, wenn der Fokus auf den beschlagenen Autoscheiben liegt, sind Walnüsse. Doch was hat es mit den Walnüssen im Auto auf sich?

Walnüsse und auch Salz ziehen Feuchtigkeit im Auto wie magisch an

Walnüsse sollen laut AvD einen ähnlichen Effekt wie handelsübliche Luft-Entfeuchter haben. Für den Lifehack schlägt man Walnüsse in ein Leinentuch und legt sie anschließend an einen Ort mitten ins Auto. Der Fußraum des Beifahrers eignet sich dafür gut. Die Walnüsse ziehen die lästige Feuchtigkeit im Auto an. Im besten Fall kann man direkt mit klarer Sicht losfahren (mehr Themen zu Auto und Verkehr bei RUHR24).

Ein effektiver Trick gegen beschlagene Autoscheiben sind Walnüsse, weil sie die Feuchtigkeit im Auto wie ein Schwamm aufsaugen.

Auch eine Schale Salz soll den gleichen Effekt erzielen, falls noch keine Walnüsse zur Hand sind. Wie eine Art Schwamm funktioniert Salz gegen das kühle Nass. Man sollte mit der Menge nur nicht übertreiben, da die Atemwege im Winter schon mit trockener Heizungsluft konfrontiert sind.

Rubriklistenbild: © Westend61/Imago; C. Hardt/Future Image/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema