Rotlichtverstoß

Bemerke ich es, wenn ich einen Ampelblitzer auslöse?

+
Ampelblitzer lösen bei Rotlichtverstoßen aus.

Wer bei Rot über die Ampel fährt, riskiert, von einem Blitzer erwischt zu werden. Aber merken Sie es überhaupt, wenn der Blitzer auslöst?

Sobald die Ampel von Grün auf Gelb schaltet, stehen viele Autofahrer vor der Entscheidung: Bremse ich ab oder fahre ich noch über die Kreuzung? Wer vor dem Überkreuzen der Straße noch einen Funken Rot sieht, fürchtet schließlich zu Recht, dass ein Ampelblitzer aktiv wird. Aber bemerkt man diesen, wenn er im Einsatz ist?

Ampelblitzer: Das droht bei einem Rotlichtverstoß

Obwohl ein Rotlichtverstoß mit hohen Bußgeldern geahndet wird, ist er einer der häufigsten Verkehrsordnungswidrigkeiten in Deutschland. War das Rotlicht vor dem Kreuzen der Straße schon über eine Sekunde lang sichtbar, gibt es 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Bei besonders gefährlichen Eingriffen in die Verkehrssicherheit ist sogar der Entzug der Fahrerlaubnis möglich sowie - sollte ein Richter sich dazu entscheiden - eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren nach § 315c Strafgesetzbuch (StGB).

Woran erkenne ich, ob ich an der Ampel geblitzt wurde?

Wer einen Rotlichtverstoß begeht, ist sich in der Regel darüber im Klaren - aber bemerkt man es auch, wenn der Ampelblitzer tatsächlich aktiv wird? Wie das Online-Portal Bußgeldkatalog.de schreibt, geben die meisten Ampelblitzer ein eindeutiges Signal ab, wenn sie jemanden blitzen. Dieses äußert sich meist in Form eines roten Blitzes. Es kommen aber immer öfter moderne Schwarzlichtblitzer zum Einsatz, die von Fahrern kaum bemerkt werden. Das heißt, ein Ausbleiben eines Blitzlichts bedeutet nicht, dass Sie nicht geblitzt wurden.

Außerdem gehen viele Autofahrer fälschlicherweise davon aus, dass jedes Gerät an der Ampel potenziell ein Blitzer sein könnte. Dabei handelt es sich meistens nur um Bewegungsmelder, die dafür sorgen sollen, dass die Ampel das Licht wechselt, sollte ein Auto davor warten. Auch Kameras an Ampeln dienen oft eher dazu, den Verkehrsfluss zu beobachten. Ein richtiger Ampelblitzer befindet sich stattdessen - wo ihn die wenigsten vermuten - auf der gegenüberliegenden Seite der Ampel.

Video: Achtung Blitzer - Taube bricht Tempo-Limit

Auch interessant: Dem Blitzer in die Falle getappt: Wie hoch ist der Toleranzabzug?

Wie funktioniert der Ampelblitzer?

Vielleicht ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass ein Ampelblitzer stets zweimal ausgelöst wird: einmal beim Überfahren der Haltelinie und einmal beim Eintritt in den Schutzbereich. Dieses Vorgehen dient dazu, festzustellen, ob ein Autofahrer nach dem Überfahren der Haltelinie stehen geblieben ist, weil er seinen Fehler bemerkt hat oder ob er tatsächlich noch die Kreuzung überfahren hat. Der Blitzer wird dabei durch Induktionsschleifen im Boden ausgelöst. Anhand der beiden Bilder kann zudem errechnet werden, wie schnell der Fahrer unterwegs gewesen ist.

Sollten Sie die Haltelinie überfahren haben, kann es sein, dass der erste Blitz bereits ausgelöst wurde. Für den Haltelinienverstoß droht bereits ein Verwarngeld von 15 Euro. Allerdings ist es auch möglich, dass die Bußgeldstelle sich dazu entschließt, den Verstoß nicht zu verfolgen.

Lesen Sie auch: Irres Blitzer-Foto: Dieser außergewöhnliche Temposünder schuldet der Stadt 25 Euro.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen. © Kreispolizeibehörde Viersen
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Die "Raser-Taube" hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können. © Stadt Bocholt
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen. © Polizei Essen
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden. © Polizei Dortmund
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen.
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen. © Polizei Dortmund
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei