Lifehack

Aufkleber entfernen - Tricks ohne Chemie, um nervige Klebereste abzulösen

Wirksame Tipps, um den lästigen Aufkleber den Kampf anzusagen und sie von Gläsern abzulösen
+
Wirksame Tipps, um den lästigen Aufkleber den Kampf anzusagen und sie von Gläsern abzulösen

Auf vielen Produkten finden sich Aufkleber, die einfach nicht abgehen wollen. Mit diesen einfachen Hausmitteln geht man den Kleberesten an den Kragen. 

  • Aufkleber entfernen kann eine nervtötende Angelegenheit sein.
  • Einige Hausmittel ersparen jedoch das stundenlange Abknibbeln und lösen die Etiketten im Nu ab.
  • RUHR24.de* hat die besten Tipps und Tricks zusammengestellt.
Nordrhein-Westfalen – Viele Glasbehälter, sei es das leere Marmeladenglas oder die leere Gin-Flasche, sehen viel zu schön aus, um sie einfach wegzuwerfen. Außerdem sind sie oft sehr praktisch, um andere Dinge aufzubewahren. Wenn da nicht diese nervigen Aufkleber wären.

Aufkleber entfernen mit Benzin oder Nagellackentfernen

Sie sehen nicht nur unschön aus, sondern haften meist bombenfest an dem Glas, das man gerne wiederverwenden möchte und das sich ohne das hässliche Etikett einfach viel besser im Schrank machen würde. Viele rücken den Aufklebern dann mit Benzin, Nagellackentferner oder speziellen Aufkleber-Entfernern aus dem Baumarkt zu Leibe. 

Doch das muss nicht sein, weiß RUHR24.de*. Denn in der Regel sind diese Mittel nicht nur überteuert, sondern auch noch schlecht für die Umwelt und die Haut. Dabei gibt es zahlreiche Tipps und Tricks, wie man mit Dingen, die man immer zu Hause hat, die lästigen Aufkleber entfernen kann. 

Aufkleber mit heißem Wasser und Spülmittel entfernen - doch das klappt nicht immer

Einige Aufkleber lösen sich bereits, wenn man sie in heißem Wasser einweicht, denn viele Klebstoffe sind wasserlöslich. Bei anderen hilft konventionelles Spülmittel. Doch auch das versagt bei besonders hartnäckigen Etiketten – im Gegensatz zu diesen Hausmitteln.

Trick Nummer Eins ist es, dem Aufkleber mit einem Föhn den Kampf anzusagen. Dazu muss man den Föhn auf mittlerer Stufe in etwa zehn Zentimeter Entfernung an das Produkt mit dem Aufkleber halten. Und zwar so lange, bis sich der Klebstoff unter der Hitzeeinwirkung löst und das Etikett abgeht. 

Aufkleber mit dem Föhn ablösen ist eine sichere Sache

Aufkleber sind überall, nicht nur auf Einmachgläsern oder Flaschen. Auch auf Büchern, den Preisschildern auf Geschirr oder das Pickerl (Vignette) für die Durchfahrt in Österreich auf der Autoscheibe können sie sich hartnäckig halten. 

Die Methode mit dem Föhn eignet sich daher perfekt, um Aufkleber von Gegenständen zu entfernen, die nicht nass werden dürfen. Allerdings ist sie nicht besonders energiesparend. 

Gläser sind viele zu schade, um sie wegzuwerfen. Sie eignen sich zum Aufbewahren von Dingen oder Einkochen von Konfitüre. Wenn da nur nicht diese unschönen Aufkleber wären.

Fett ist hilfreich, um Aufkleber und Etiketten zu entfernen

Fette sind dagegen ein echtes Wundermittel, um Aufkleber zu entfernen – und dazu noch kostensparend, umweltschonend und fast immer zur Hand. Die Methode eignet sich vor allem für das Ablösen von Etiketten auf Glas oder Kunststoff (mehr Service-News auf RUHR24.de*). 

Mithilfe von Butter, Margarine oder Speiseöl lassen sich die Aufkleber verblüffend einfach entfernen. Dazu entweder das Etikett zunächst so gut es geht vom Glas abziehen. Die Klebereste dann dick mit der Butter oder dem Öl einreiben. Das Ganze dann mindestens eine Stunde oder am besten über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag lassen sich dann die unschönen Reste des Aufklebers ganz einfach mit einem Spülschwamm, etwas Spülmittel und Wasser abreiben.

Lässt sich der Aufkleber zuvor nicht abziehen, nimmt man idealerweise Speiseöl. Dann reicht es aus, die Ränder des Etiketts leicht abzulösen, damit das flüssige Fett hinter die Klebefläche laufen und den Kleber lösen kann.

Video: Geniale Life Hacks im Haushalt

Aufkleber von Gläsern ablösen mit Natron und Zitrone

Ein weiterer Trick funktioniert mit Backpulver oder Natron, eine echte Allzweckwaffe im Haushalt*. Um die Aufkleber zu entfernen, einfach etwas Natron in Wasser auflösen und das Etikett damit bestreichen. Alternativ legt man das ganze Glas, auf dem der Aufkleber ist, in die Natron-Lösung.

Das Ganze ein paar Minuten einwirken lassen und schon löst sich der Kleber von der Oberfläche. Das Etikett können dann ganz einfach abgezogen werden und man muss nicht mehr stundenlang den Aufkleber abknibbeln.

Wer kein Backpulver oder Natron zu Hause hat, kann es auch mit Zitrone versuchen. Den Aufkleber mit etwas frischem Zitronensaft befeuchten und abwarten. Nach einer Weile sollte sich das Etikett wie von Zauberhand alleine ablösen. Da Zitronensaft jedoch aggressiver ist als Spülmittel, eignet es sich nicht für alle Oberflächen. Auf Glas oder Kunststoff kann man es aber problemlos anwenden. Viel Spaß beim Ausprobieren! *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Redaktions-Netzwerks.