Größer als ein Fußballfeld

Astro-Highlight: Asteroid „Apophis“ kommt der Erde immer näher – NASA warnt bereits

Der Sternenhimmel in Brandenburg
+
Ein Asteroid kommt der Erde sehr nahe. Ist er eine Gefahr?

Ein Asteroid ist der Erde am Mittwoch (10. März) näher gekommen, als je zuvor. Sein Durchmesser: größer als ein Fußballfeld. Wie gefährlich ist er?

Dortmund – Für Sternen-Beobachter und Fans von Astro-Highlights dürfte der 10. März ein besonderer Tag sein. Denn der Asteroid „2015 BY310“ kommt der Erde nämlich so nah, wie nie zuvor. Ist das ein Grund zur Sorge?

GalaxieMilchstraße
Radius52.850 Lichtjahre
SterneZwischen 100 bis über 400 Milliarden (geschätzt)

Asteroid „2015 BY310“ kommt Erde so nah wie nie zuvor – das wird befürchtet

Grundsätzlich ist es nicht ungewöhnlich, dass der Asteroid „2015 BY310“ der Erde nahekommt. Das tut er laut Berichten von rtl.de etwa alle zwei Jahre, während er die Sonne umkreist. Bei der jüngsten Begegnung vor zwei Jahren lag die Distanz zwischen ihm und der Erde noch bei etwa 8 Millionen Kilometern.

Am Mittwoch (10. März) kommt er unserem Heimatplaneten aber besonders nahe. Schon gegen 10.48 Uhr ist der Asteroid mit 5 Millionen Kilometern Abstand an uns vorbeigeflogen. Um ihn mit dem bloßen Auge zu erkennen, war er allerdings noch zu weit entfernt.

Auch die Erde variiert in ihren Abständen zu anderen Himmelskörpern. Im Januar 2021 war sie der Sonne so nah wie nie zuvor.

Asteroid „Apophis“ ist potenziell gefährlich – er kommt der Erde jedes Mal näher

Nach aktuellen Erkenntnissen hat der Asteroid „2015 BY310“ einen Durchmesser, der zwischen 120 und 270 Metern liegt. Damit ist er größer, als ein Fußballfeld. Er ist mit etwa 26.300 Kilometern pro Stunde unterwegs und braucht bei diesem Tempo in seinem Orbit zwei Jahre um die Sonne zu umkreisen.

Die Nasa hat den Himmelskörper bereits als potenziell gefährlich eingestuft. Aktuell sieht es aber nicht so aus, als sei der Asteroid auf Kollisionskurs. Allerdings wird der Erde auch in Zukunft immer näher kommen. Wird das noch zu einem Problem?

Ein Asteroid kommt der Erde immer näher (Symbolbild).

Der Kurs kann sich jederzeit ändern: Wird der Asteroid noch gefährlich für die Erde?

Nach aktuellem Wissensstand nicht unbedingt. 2027 soll die Entfernung zwischen dem Asteroiden und der Erde nur noch 3,5 Millionen Kilometer betragen. In den darauffolgenden Jahren entfernen die beiden sich aber wohl wieder voneinander. Eine Kursänderung könne man laut der Nasa aber nie ausschließen. Der Grund: Der Asteroid kann durch die Bestrahlung der Sonne von seiner Bahn abkommen.

Dieser Vorgang heißt auch Jarkowski-Effekt. Dabei erwärmt sich die Oberfläche eines Himmelskörpers unterschiedlich stark. Die Seite, die der Sonne am Vormittag zugewandt ist, ist wärmer, also die, die ihr am Nachmittag zugewandt ist. Die „Vormittagsseite“ ist von der Nacht nämlich noch abgekühlt. Der Effekt führt zu unterschiedlichen Krafteinwirkungen und kann den Asteroiden leicht von seinem Kurs ablenken.

Video: Kann die Nasa den gefährlichen Asteroiden abwehren?

Nicht nur die Entfernung zur Erde, auch die Geschwindigkeit des Asteroiden nimmt über die Jahre zu. Seine Maximalgeschwindigkeit erreicht er voraussichtlich im Jahr 2035. Dann ist er statt mit rund 26.000 km/h mit fast doppelt so schnellen 49.000 km/h unterwegs.

Allerdings ist er laut derzeitigen Berechnungen dann auch 28 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Damit stellt er also keine Gefahr dar.