Ganz ohne Chemikalien

Dusche reinigen mit Hausmittel: Kartoffel wirkt Wunder gegen Kalk

Verbraucher sollten ihre Dusche regelmäßig reinigen, um Kalk loszuwerden. Anstelle von Chemikalien kann dann zu einer Kartoffel gegriffen werden.

Dortmund – Putzen ist anstrengend, gerade die Reinigung der Dusche gestaltet sich oftmals als schwierig. Mit einem Trick können es sich Verbraucher leichter machen. Dafür wird lediglich ein typisches Hausmittel benötigt: die Kartoffel. Denn diese gilt als Wunderwaffe gegen lästige Flecken.

Dusche reinigen mit Hausmittel: Kartoffel bewirkt Wunder gegen Kalk

Ist die Dusche erst einmal nass, kommt es schnell zu Kalkablagerungen und Wasserflecken. Diese sind dann vor allem auf den Glasscheiben sowie auf den Armaturen präsent.

Wer gegen diese unschönen Verfärbungen ankämpfen möchte, sollte zu einer Kartoffel greifen. Denn das Hausmittel bewirkt wahre Wunder und bringt die Dusche wieder zum Strahlen (mehr Service-News bei RUHR24).

Bevor die Dusche mithilfe des Hausmittels gereinigt werden kann, müssen Verbraucher zunächst eine Kartoffel halbieren, wie Für Sie berichtet. Mit der Innenseite der Knolle können dann sowohl die Armaturen als auch die Scheiben der Dusche geschrubbt werden. Im Anschluss müssen Verbraucher das Ganze nur noch mit Wasser abspülen.

Dusche reinigen mit Hausmittel – Kartoffel sorgt für Imprägnierung

Durch den Lifehack erhält man nicht nur eine saubere und fleckenfreie, sondern auch eine imprägnierte Dusche. Denn die Reinigung der Kartoffel sorgt dafür, dass das Wasser und der Schmutz nicht mehr an der Oberfläche haften bleiben, so das Online-Portal Jolie. Dieser Effekt wird auch als sogenannter Lotos-Effekt bezeichnet.

Verbraucher können ihre Dusche mithilfe einer Kartoffel reinigen.

Doch auch sonst ist das Hausmittel eine praktische Hilfe im Haushalt. Denn nicht nur die Scheiben der Dusche, sondern auch Fensterscheiben können durch eine Kartoffel wieder zum Strahlen gebracht werden.

Rubriklistenbild: © Bihlmayerfotografie/Imago, YAY Images/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema