Verbraucher-Tipp

Amazon ändert die Rückgabe-Bedingungen – Millionen Kunden müssen sich umstellen

Noch vor Weihnachten führt der Online-Riese Amazon eine weitreichende Neuerung ein. Einige dürfte das freuen, doch es gibt einen Haken.

Kassel/Dortmund – Auf Amazon stöbern viele Verbraucherinnen und Verbraucher nach Schnäppchen. Gerade im November 2022 stehen wieder viele Shopping-Events an, etwa der Singles Day am 11. November, der Black Friday am 24. November und nur zwei Tage später der Cyber Monday. Gerade in Zeiten von Inflation und Energiekrise doch ein guter Zeitpunkt, Geld zu sparen – oder?

Große Änderung bei Amazon vor Black Friday und Weihnachtsgeschäft – was Kunden jetzt erwartet

Für viele Verbraucher stand hier jedoch ein konkretes Hindernis im Weg: die Umtauschfrist. Denn eigentlich müssen die meisten Produkte innerhalb von 30 Tagen zurückgeschickt werden, damit Amazon das Geld erstattet. Zu knapp für viele Weihnachtseinkäufe. Genau das soll sich nun aber ändern, berichtet hna.de.

Amazon ändert die Frist für die Rückgabe.

Denn für die Weihnachts-Shoppingsaison hat Amazon nun eine Änderung angekündigt, die Millionen Kunden betrifft. Und das Beste: Sie gilt ab sofort. Für viele Produkte ist die Rückgabefrist jetzt verlängert. Die meisten Artikel, die zwischen dem 1. November und dem 31. Dezember gekauft wurden, können bis zum 31. Januar zurückgegeben werden (mehr Digital-News bei RUHR24).

Was ändert Amazon?Die Rückgabefrist
Wie lange gilt die Neuerung?Bis 31. Januar können bestimmte Produkte zurückgegeben werden.

Amazon ändert Rückgabe-Bedingungen: Was Kunden beachten müssen

Neben der zeitlichen Einschränkung gibt es jedoch noch einen weiteren Haken. Die Änderung bei der Rückgabe gilt nämlich nur für Artikel, die von Amazon selbst oder von gewerblichen Marketplace-Verkäufern vertrieben werden, berichtet das Branchenblatt textilwirtschaft.de.

Dem Portal zufolge will Amazon damit neue Kaufimpulse schaffen, denn die Umsätze stiegen zuletzt weniger deutlich an, als noch in den Quartalen zuvor.

Rubriklistenbild: © Jochen Tack/Imago

Mehr zum Thema