Messenger

Whatsapp nicht mehr auf allen Handys nutzbar: Wie man jetzt noch gegensteuern kann

Wer ein älteres Smartphone hat, kann schon bald den Messenger-Dienst Whatsapp nicht mehr nutzen.

Dortmund – Der Messenger-Dienst Whatsapp gilt als eine der meist heruntergeladenen Apps in Deutschland. Die App bietet durch schnelles Senden von Nachrichten und zahlreichen Emojis die optimale Plattform für die Kommunikation mit anderen. Doch viele Handy-Besitzer können den Messenger bald nicht mehr nutzen und das hat einen bestimmten Grund.

AppWhatsapp
Erscheinungsjahr2019
KategorieInstant Messaging

Whatsapp künftig nicht mehr auf jedem Smartphone nutzbar – ältere Handys betroffen

Die App bleibt grundsätzlich bestehen, doch einige Handy-Besitzer können den Instant Messenger ab dem 24. Oktober nicht mehr nutzen. Davon betroffen sind Whatsapp-Nutzer, die ein älteres Smartphone besitzen.

Bei IPhones von Apple wird künftig ein Update auf das Betriebssystem iOS 12 notwendig sein, um die App weiterhin nutzen zu können, teilt das Magazin watson mit. Auf IPhones, die ein älteres Betriebssystem haben als iOS 12, können dann keine Updates, Bugfixes oder Funktionserweiterungen heruntergeladen werden. In Zukunft werde Whatsapp auf diesen Geräten nicht mehr funktionieren.

Wie der Messenger-Dienst auf seiner Website mitteilt, sind auch Android-Handys betroffen. Nutzer benötigen auf ihren Geräten künftig ein Betriebssystem ab der Android-Version 4.1.

Whatsapp künftig nicht mehr auf allen Handys nutzbar: Alte Betriebssysteme unbedingt updaten

Handy-Besitzer müssen allerdings nicht in Panik verfallen. Denn wer noch ein altes Betriebssystem auf seinem Smartphone hat, kann dieses ganz einfach updaten. IPhones mit den Betriebssystemen iOS 10 oder iOS 11 lassen sich problemlos aktualisieren. Dies kann einige Minuten dauern.

Ausnahmen gibt es allerdings doch. Die Installation des Updates auf dem IPhone 5 oder IPhone 5s nicht möglich. Diese und ältere Apple-Smartphones werden vom Messenger nicht mehr unterstützt.

Ab Oktober wird Whatsapp auf einigen Handys nicht funktionieren.

Laut Whatsapp werden Handy-Nutzer benachrichtigt, wenn ein Update für die weitere Nutzung notwendig ist. Zudem werden Erinnerungsnachrichten versendet, das erforderliche Upgrade vorzunehmen (mehr zu Digitales bei RUHR24).

Whatsapp begründet das regelmäßige Aussortieren von älteren Geräten damit, dass das Unternehmen die technischen Ressourcen auf die neuesten Smartphones ausrichtet. So soll eine Entwicklung in der Technologie gefördert werden. Zuletzt hat Whatsapp mit dem neuesten Update zahlreiche Erneuerungen hinzugefügt.

Rubriklistenbild: © Thomas Trutschel/Imago

Mehr zum Thema