Unerwartete Reaktion

Amazon greift zu überraschender Maßnahme - Kunden enttäuscht

Amazon verschiebt in diesem Jahr eine beliebte Aktion für seine Stammkunden: Der Prime Day findet vermutlich erst im August statt. 
+
Amazon verschiebt in diesem Jahr eine beliebte Aktion für seine Stammkunden: Der Prime Day findet vermutlich erst im August statt. 

Online-Händler Amazon gilt als einer der großen Gewinner der Corona-Krise. Umso enttäuschter könnten Kunden aktuell im Falle des Prima Days sein. 

  • Amazon gilt als wirtschaftlicher Gewinner während der Corona-Krise.
  • Der Online-Riese will ein beliebtes Angebot dennoch vertagen.
  • Vor allem Stammkunden dürften sich darüber ärgern.

NRW - Gerade während des Lockdowns im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben viele Kunden Amazon neu oder wieder für sich entdeckt. Der Online-Riese mit dem breiten Angebot gilt als ein Unternehmen, dass am meisten von der Pandemie profitiert hat.

Unternehmen

Amazon

Gründer

Jeff Bezos

Gründung

5. Juli 1994, in Bellevue, Washington, Vereinigte Staaten

Kundenservice

0800 3638469

Amazon will beliebtes Angebot verschieben - viele Infos sind noch nicht bekannt

Wohl viele Kunden haben sich außerdem schon darauf eingestellt, an einem besonderen Event des Online-Händlers wieder besonders viel einzukaufen: Normalerweise lockt Amazon Ende Juli am Prime Day immer mit Angeboten. Davon profitieren Stammkunden, die sich beim Prime-Programm des Shops angemeldet haben.

Allerdings fiel schon seit einigen Wochen auf, dass Amazon kaum auf den Rabatt-Tag verweist, etwa durch Werbung. Kunden befürchteten bereits, dass die kurzzeitigen Angebote in diesem Jahr entfallen könnten (mehr Service-Artikel auf RUHR24.de). 

Prime Day 2020: Rabatt für Stammkunden wird nicht wie gewohnt Ende Juli gewährt

Jetzt sorgte der Online-Händler mit einem Info-Post via Twitter selbst für Aufatmen bei den Fans von Amazon. Wie Chip berichtet, soll der Prime Day in diesem Jahr zwar stattfinden, allerdings nicht zu dem Zeitpunkt, an dem die Kunden es gewohnt sind. Genaueres lässt der Online-Riese aber nicht verlauten.

Eventuell müssen Kunden sogar noch mehrere Wochen auf den Aktionstag warten. Denn bisher steht nur fest, wann der Prime Day in Indien durchgeführt wird, so Amazon in seinem kurzen Statement auf dem sozialen Medium. Dort ist der Prime Day für den 6. und 7. August angedacht. Andere Länder sollen aber auch noch in diesem Jahr folgen.

Prime Day bei Amazon: Datum für Deutschland und Europa ungewiss

Grund für die Verschiebung des Prime Day bei Amazon soll – wenig überraschend – die Corona-Krise sein. Bereits im Juli gab es erste Gerüchte, laut denen der Aktionstag statt im Juli erst wesentlich später im Jahr stattfände.

Weshalb das Unternehmen seine Angebote für Stammkunden in Indien aber dennoch bereits Anfang August anbieten kann, ist nicht näher bekannt. Im vergangenen Jahr startete der weltweite Prime Day im Zeitraum vom 15. bis 17. Juli. Wie Pc-Games Hardware berichtet, wird der Prime Day 2020 nicht in allen Ländern am selben Tag stattfinden.

Während der Corona-Krise haben die berühmten Pakete von Amazon noch mehr Kunden erreicht. Mit der Verschiebung des Prime Day trifft der Händler eine drastische Entscheidung.

Amazon Prime Day verschoben – das kostet den Konzern mehrere 100 Millionen Dollar

Ob hinter der Verschiebung des Prime Days eine Werbetaktik steckt? Nicht unbedingt, denn wie Chip berichtet, soll dieser Schritt Amazon angeblich bereits mehrere 100 Millionen US-Dollar gekostet haben. Demnach mussten einige Waren im Lager bereits vor dem Aktionstag zu deutlich günstigeren Preisen verkauft werden.

Ein neuer Streamingdienst startet in Deutschland und will Netflix Konkurrenz machen. Sooner hat ein überraschendes Angebot - reicht das, um den Etablierten Konkurrenz zu machen. 

Video: Jeff Bezos: Darum nannte er sein Unternehmen "Amazon"

Grundsätzlich dürfte Amazon aber immer noch stärker vom Prime Day profitieren als seine Kunden. Denn insbesondere eigene Produkte des Online-Händlers wie etwa der Fire TV, Kindles oder Alexas werden an diesem Tag besonders günstig verkauft. Mit einer Umstellung bei seinem Prime-Video Angebot möchte Amazon jetzt sogar Netflix-Kunden abgreifen. Der Online-Shop zieht mit einer entscheidenden Funktion nach.