Bloß nicht mitmachen

Betrug bei Aldi: Discounter warnt Kunden vor gefährlichem Gewinnspiel

Frau mit Einkaufskorb in Aldi-Filiale
+
Vorsicht Betrug! Discounter warnt die Kunden vor falschen Gewinnspielen.

Wer einen Preis bei einem Gewinnspiel abräumt, an dem er nicht teilgenommen hat, sollte Vorsicht walten lassen. Meist haben Betrüger die Finger im Spiel. Ein Discounter warnt jetzt Kunden.

Deutschland – Es ist kalt. Es ist ungemütlich. Es ist Winter in Deutschland. Da freut sich doch jeder über einen Lichtblick. Besonderen Grund zur Freude haben dabei Kunden des Discounters Aldi, die bei einem Gewinnspiel gewonnen haben. Merkwürdig nur, wenn man an keinem teilgenommen hat.

UnternehmenAldi
HauptsitzEssen
Gründung1946, Essen
GründerKarl Albrecht, Theo Albrecht

Betrug bei Aldi Nord? Discounter warnt Kunden vor falschen Gewinnspielen

Das ist zuletzt mehreren Kunden des Discounters Aldi passiert. Doch aufgepasst: Da hat nicht etwa die Glücksfee den Zauberstab geschwungen – fiese Schwindler stecken hinter dem Gewinnspiel und machen sich die Gutgläubigkeit vieler Menschen und den Überraschungseffekt zunutze. Vorsicht: Auch beim Billig-Discounter kann es dadurch, wenn man nicht aufpasst, teuer werden.

In Form von Anrufen oder Mails kontaktieren sie ihre Opfer – vornehmlich Kunden von Aldi-Nord – und versprechen einen Preis. Wer vor lauter Euphorie vergisst, dass er an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat, könnte leicht auf den Betrug hereinfallen. Gewinnen können nur die Betrüger, und zwar persönliche Daten der Kunden. Der Kunde selbst kann nur verlieren (alle News zu Aldi auf RUHR24.de).

Aldi Nord warnt Kunden vor Betrug: Falsche Gewinnspiele im Umlauf

Deswegen geht der Discounter Aldi, der schon einen geheimen Diebstahlschutz in den Läden installiert hat, jetzt auch in die Offensive und warnt die Verbraucher auf der Homepage vor dem miesen Betrug: „Liebe Kundinnen und Kunden, aktuell kursieren vermehrt gefälschte Gewinnspiele.“

Auch Verbraucherschützer warnen aktuell vor dem betrügerischen Gewinnspiel. So würden die Nachrichten zwar den Eindruck erwecken, dass sie von dem Lebensmittelhändler Aldi stammen. Fakt sei laut verbraucherschutz.com jedoch, dass Aldi „nichts mit dem Versand der E-Mail oder mit dem Gewinnspiel zu tun hat.“

Im Zuge der Warnung hat Aldi Nord eine dringende Bitte an die Kunden: „Sollten Sie eine solche Benachrichtigung – in Form von E-Mails oder Anrufen – erhalten, bitten wir Sie darum, nicht auf die Aufforderungen in diesen einzugehen, keine darin enthaltenen Links anzuklicken und keine persönlichen Informationen einzutragen oder am Telefon zu nennen.“

Aldi Nord in der Offensive: Discounter distanziert sich von Betrug mit falschen Gewinnspielen

Außerdem distanziert sich Aldi Nord auf der Homepage nochmal ausdrücklich von dem betrügerischen Gewinnspiel: „Mit diesen Gewinnspielen stehen wir in keinem Zusammenhang.“ Bis die Schwindler nicht gefasst sind, heißt es also für die Kunden: Bei kuriosen Anrufen oder Mails misstrauisch bleiben!

Doch der Gewinnspiel-Betrug ist nicht das Einzige, das den Discounter zurzeit auf Trab hält. Angesichts des Jahreswechsels und aufgrund des Coronavirus musste Aldi einige Neuerungen vornehmen – bei der Mehrwertsteuer, im Sortiment, aber auch bei den Corona-Schutzauflagen.

Video: Das sind die 5 häufigsten Tricks und wie man sich vor Ebay-Betrugsmaschen schützen kann

Die miese Masche entspannt die Situation für Aldi natürlich nicht. Viele Kunden müssen aufgrund der neuen 15-Kilometer-Regel im Corona-Hotspot ohnehin umdisponieren und einiges beachten. Bleibt zu hoffen, dass keiner auf den fiesen Betrug reinfällt. Sonst werden die kalten Wintertage noch düsterer.

Mehr zum Thema